Dienstag, 6. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. Juni 2017
Taxifahrt geprellt – Betroffener leistet Widerstand
BETZIGAU. Am Montagabend, gegen 22:45 Uhr, bestellte sich ein 28-Jähriger ein Taxi, um mit diesem von Kempten nach Betzigau zu fahren. Der Fahrgast zeigte sich bei seiner Ankunft in Betzigau mit dem erreichten Zielort nicht einverstanden. Nach langer Diskussion wurde die Taxifahrt in der Hauptstraße in Betzigau beendet, der Fahrgast wurde aufgefordert den ausstehenden Betrag in Höhe von 18,30 Euro zu bezahlen. Dieser Aufforderung kam dieser nicht nach. Die hinzugerufene Polizei verbrachte den Tatverdächtigen, der einen Alkoholwert von über 1,8 Promille vorzuweisen hatte, zur Feststellung seiner Identität auf die Dienststelle. Der renitente Mann wehrte sich gegen die Mitnahme. Er musste die Nacht in der Haftzelle verbringen. Nun muss er sich wegen des Verdachts des Betruges und wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (PI Kempten)
Anzeige
Betrunkener Pkw-Fahrer kollidiert mit Gegenverkehr
BUCHENBERG. Am Montagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2055 zwischen Kempten und Buchenberg, Ortsteil Stockach, ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 68-jähriger Kemptner kam mit seinem Pkw in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Pkw eines 31-jährigen Oberallgäuers, dessen Fahrzeug durch den Aufprall wiederum in einen dritten Pkw einer 55-jährigen Oberallgäuerin geschleudert wurde. Der Unfallverursacher war zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Der Füherschein des Tatverdächtigen wurde sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. (PI Kempten)

Randalierer im Stadtbereich unterwegs
SONTHOFEN. Bislang unbekannte Täter waren in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag im Stadtgebiet unterwegs und beschädigten zwei geparkte Fahrzeuge in der Berghofer- und Östlichen Alpenstraße. Bei einem Pkw wurden mittels eines Papiereimers, bei einem anderen Pkw mit einem Holzpfahl jeweils die Heckscheibe und der Heckbereich selbst eingeschlagen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.000 Euro beziffert. Hinweise zu verdächtigten Wahrnehmungen nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
KEMPTEN. Drei 17 bzw. 18 Jahre alte junge Leute kontrollierte die Schleierfahndung am 4.6.2017 am Bahnhof in Kempten. Das 17-jährige Mädchen war als vermißt gemeldet worden und hatte Kleinmengen von Haschisch und Marihuana dabei. Die Polizeibeamten stellten das Rauschgift sicher, zeigten die Besitzerin nach dem Betäubungsmittelgesetz an und übergaben das Mädchen einer Erzieherin. (PStF Pfronten)

Vier Verletzte nach Verkehrsunfall
DIETMANNSRIED. Am Sonntagmittag kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Dietmannsried und Schrattenbach zu einem Verkehrsunfall. Eine 72-jährige Autofahrerin übersah an einer Einmündung den Pkw eines vorfahrtsberechtigten 67-Jährigen. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen leicht verletzt und zur genaueren Untersuchung in die Krankenhäuser Ottobeuren und Kempten gebracht. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden, der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. (VPI Kempten)
Anzeige
Versuchtes Tötungsdelikt
KEMPTEN. Am Nachmittag des 03 Juni 2017 kam es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zwischen zwei russischstämmigen Eheleuten zu einer Streitigkeit. Im Verlauf dieser zunächst verbalen Auseinandersetzung unter erheblichem Alkoholeinfluss, zerschlug die 36-jährige Ehefrau eine Glasflasche und stach diese ihrem 39-jährigen Ehemann in die linke Halsseite. Das Opfer musste mit Schnittverletzungen medizinisch behandelt werden, konnte aber am gleichen Tag das Krankenhaus wieder verlassen. Die Tatverdächtige konnte in der Wohnung durch eine Polizeistreife widerstandslos festgenommen werden. Aufgrund der potentiell lebensgefährlichen Tathandlung wird gegen die Frau durch die Kriminalpolizei Kempten in Absprache mit der Kemptener Staatsanwaltschaft wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Sie wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. (KDD Memingen)
Anzeige
Unter Drogeneinfluss zur Polizei gefahren
OBERSTAUFEN. Wieder unter Drogeneinfluss erschien ein 24-jähriger Mann am Pfingstmontag zur Vernehmung bei der Polizei in Oberstaufen. Bereits Ende Mai wurde er bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz der B 308 am Paradies aus dem Verkehr gezogen, weil er mit drogentypischen Verhaltensauffälligkeiten am Steuer saß. In dieser Sache erschien er nun zum Vernehmungstermin bei der Polizei, allerdings wieder unter Drogeneinfluss und mit seinem Pkw. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Cannabis und bestätigte damit den Verdacht der Beamten. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt mit seinem Pkw unterbunden. Ihn erwartet nun eine weitere Anzeige. (PSt Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen