Dienstag, 6. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Juni 2017
Sachbeschädigungen
BUXHEIM. Am Montag den 05.06.2017 gegen 23:30 bis 24 Uhr, bewegten sich vermutlich drei Jugendliche aus Richtung Sportplatz kommend weiter Richtung Stadtweg. Im Flößerweg wurde bei einem Grundstück das Gartentor beschädigt und in den Garten geworfen. Kurz darauf wurde im Stadtweg mit einem Stein, auf einen am Fahrbahnrand befindlichen Zigarettenautomaten eingeschlagen. Ein Zeuge beschrieb die drei Täter als Jugendliche mit deutscher Aussprache. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.
MEMMINGEN. Im Zeitraum Sonntag 04.06.2017, 22:00 Uhr bis Montag 05.06.2017 01:30 Uhr wurde ein PKW BMW Farbe Grau, am Schrannenplatz auf der Beifahrerseite mit einem scharfen Gegenstand zerkratzt. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 750 Euro.
KIRCHHASLACH. In der Nacht von Freitag 02.06.2017 auf Samstag 03.06.2017, wurde am Rathausplatz in Kirchhaslach der dort aufgestellte Maibaum angesägt. Da der Schnitt sehr tief war, musste der Maibaum durch die Feuerwehr Kirchhaslach stabilisiert werden. Die Polizeiinspektion bittet in allen Fällen um sachdienliche Hinweise. (PI Memmingen)
Anzeige
Alkoholisierter uneinsichtiger Fluggast
MEMMINGERBERG. In den Nachmittagsstunden des Montag, 05.06.2017 wollte ein 43-jähriger Litaue von Memmingerberg aus nach Vilnius ausreisen. Aufgrund seiner offensichtlichen Alkoholisierung und aggressiven Verhaltens, weigerte sich der Pilot, den Passagier mitzunehmen. Im Anschluss randalierte er am Ticketschalter und forderte die Kosten für sein Rückflugticket ein. Er wurde letztendlich durch Polizeibeamte mit Platzvereis aus dem Terminal verbracht. Im Anschluss sollte er auch den Flugbereich verlassen, was er jedoch ignorierte und letztendlich zwei Polizeibeamte angriff. Diese nahmen ihn letztendlich vorläufig fest und verbrachten ihn in den Haftraum der Polizei, wo er für einige Stunden zur Ausnüchterung verblieb. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro erhoben. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
Anzeige
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
BABENHAUSEN. Am Sonntag den 04.06.2017 gegen 00:30 Uhr, meldete sich eine Geschädigte und teilte mit, dass soeben ein PKW in ihren, vorschriftsmäßigen geparkten PKW hineingefahren sei. Das Fahrzeug des Unfallverursachers ist unbesetzt. Vom verantwortlichen Fahrer fehlt jede Spur. Nach Eintreffen der Streife am Unfallort erscheint ein 21-Jähriger und gibt an, dass er gerade von einem Feuerwehreinsatz zurück käme. Die Beamten stellen deutlichen Alkoholgeruch, sowie eine „verwaschene“ Sprache fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest, ergibt einen Wert von 1,6 Promille. Es wurde eine Blutentnahme im Klinikum Krumbach durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen