Mittwoch, 7. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. Juni 2017
Arbeitsunfall
ALTUSRIED. Ein 22 Jahre alter Arbeiter wurde während der vergangenen Nachtsicht bei einem Arbeitsunfall in einem milchverarbeitenden Betrieb schwer verletzt. Der Mann versuchte die Störung einer Maschine händisch zu beheben. Als die Maschine wieder anlief, wurde sein rechter Unterarm eingequetscht. Der 22 Jährige musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. (PI Kempten)
Anzeige
Raubüberfall
OBERSTAUFEN. Gestern, kurz nach 10.30 Uhr, ereignete sich an der Bundesstraße B 308, Höhe Abzweigung Vorderreute ein Raubüberfall auf den Fahrer eines Lieferwagens. Der Fahrer einer Metzgerei befuhr mit dem Mercedes Lieferwagen mit grüner Werbeaufschrift die Bundesstraße von Weiler-Simmerberg kommend in Richtung Oberstaufen. Kurz vor der Abzweigung verlor sein Fahrzeug plötzlich Luft und er musste auf Höhe der Abzweigung am rechten Fahrbahnrand an einer Bucht am Seitenstreifen anhalten. Als er auf dem Fahrersitz des Lieferwagens sitzend auf den verständigten Pannenservice wartete, öffnete ein Unbekannter die Beifahrertüre, hielt ihm seinen Angaben nach eine schwarze Pistole an den Kopf und forderte die Tageseinnahmen einer Filiale. Der bislang unbekannte Täter war etwa 20 bis 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß mit schwarzen Haaren, braun gebrannter Haut und einem zwei Tagesbart. Er trug eine blaue Jeans und einen schwarzen Pullover, war unmaskiert und sprach mit osteuropäischem Akzent. Möglicherweise war er mit einem silberfarbenen Pkw in der Größe eines VW Golf unterwegs. Die Kriminalpolizei Kempten bittet um Hinweise unter Rufnummer (0831) 9909-0, insbesondere zur Frage, wem fiel der weiße Lieferwagen auf als er mit der Panne neben der B 308 stand und wer hat im Umfeld des Fahrzeugs eine oder mehrere Personen gesehen? (KPI Kempten)

Verkehrsunfall
RETTENBERG. Am Dienstag, gegen 13.30 Uhr, befuhr ein 81-Jähriger die Kranzegger Steige abwärts in Richtung Kranzegg. Da nach seinen Angaben die Bremsen nicht funktionierten, fuhr er in einer Linkskurve geradeaus auf eine Auffahrt zu einer Scheune und dort frontal gegen das geschlossene Scheunentor. Sowohl der Mann, als auch seine mit im Fahrzeug befindliche Ehefrau wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus Immenstadt gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Unbekannter belästigt eine Frau am Bahnhof
IMMENSTADT. Am Dienstag, zwischen 18.15 Uhr und 18.21 Uhr, saß eine 21-Jährige am Bahngleis 1 auf einem der Wartebänke, als sich ein Mann neben sie setzte. Dieser sprach zunächst mit sich selber und dann die junge Frau an. Anschließend stand er auf, fasste sich bei geschlossener Hose an sein Genital und rieb daran. Zuvor soll der Mann auch andere Frauen am Bahnhof angesprochen haben. Der Mann war ca. 45 Jahre, dick, trug eine schwarze Jacke und Hose und hatte ein rotes Basecap mit blauem Schirm auf. Er führte einen grauen Rollkoffer und einen blauen Regenschirm mit sich. Zeugen und weitere beleidigte Frauen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall aufgrund Überholens trotz Gegenverkehr
WILDPOLDSRIED. Am Dienstag, dem 06.06.2017, befuhr ein roter Pkw Audi die Kreisstraße OAL 18 von Wildpoldsried kommend zur B12. In einer langgezogenen Rechtskurve wechselte der Audi auf dem linken Fahrstreifen, um einen vor ihm fahrenden Sattelzug zu überholen. Dabei übersah der 54-jährige Fahrer des Audi einen entgegenkommenden Peugeot. Trotz Bremsen und Ausweichens prallten beide Pkw mit der jeweils linken vorderen Ecke zusammen und blieben danach unfallbeschädigt auf der Fahrbahn stehen. Die 59-jährige Fahrerin des Peugeot wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Gegen den unfallverursachenden Fahrer des Audi wurde ein Anzeige bezüglich der fahrlässigen Körperverletzung gestellt. (VPI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Heute gegen 07.30 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Pkw die Staufener Straße und wollte von dieser nach links in Richtung Jahnstraße abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende 19-Jährige und stieß mit dieser zusammen. Beide Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Immenstadt verbracht. Ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Feuerwehr Immenstadt und der Bauhof Immenstadt kümmerten sich um die Verkehrsregelung und die Beseitigung der ausgelaufenen Flüssigkeiten. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen