Freitag, 9. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Juni 2017
Jagdwilderei
WESTENDORF. Im Westendorfer Jagdrevier wurde in einer Wiese an der Neuen Gasse von Montag auf Dienstag ein Rehbock mit einem Blattschuss gewildert. Der Fundort des toten Tieres befand sich an der Grenze zum Blonhofener Revier. Die Ermittlungen bezüglich des unbekannten Schützen laufen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Gestürzter Fahrradfahrer
FÜSSEN. Am frühen Donnerstagnachmittag gegen 14:15 Uhr fuhr eine vierköpfige Fahrradfahrertruppe auf dem Fahrradweg von Roßhaupten in Richtung Füssen. Im Bereich des Mangmühlenweges bei Roßhaupten stürzte der Hinterste der Gruppe, in einem kleinen Gefälle, aus bislang ungeklärter Ursache vom Fahrrad und verletzte sich am Kopf. Zudem zog er sich mehrere Schürfwunden an Armen und Beinen zu. Der 54-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Behandlung in ein Unfallklinikum geflogen. Ein Schutzhelm verhinderte vermutlich schlimmere Verletzungen. (PI Füssen)
Anzeige
Auffahrunfall
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Auffahrunfall an der Anschlussstelle der B 12, Höhe Altdorf. Ein auf der B 12 aus Richtung Kaufbeuren kommender 38-jähriger Pkw-Fahrer verließ an der Anschlussstelle bei Altdorf die B 12 um weiter auf der B 16 in Richtung Marktoberdorf zu fahren. Verkehrsbedingt musste er an der Einmündung zur B 16 anhalten. Ein nachfolgender 24-jähriger Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr dem stehenden Fahrzeug auf. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Beschädigter Pkw
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand gestern Abend an einem Pkw, welcher in einer Fahrzeugschlange auf der B 16 von Stötten in Richtung Rieder fuhr. Während der Fahrt traf die Motorhaube des Fahrzeugs ein kleines Behältnis, in dem sich offensichtlich eine klare, fetthaltige Substanz befand. Die Substanz verteilte sich über die Motorhaube und die Windschutzscheibe. Der Kühlergrill sowie die Motorhaube wiesen Beschädigungen auf. Weder der Fahrer noch seine Beifahrerin konnten Angaben zum Verursacher machen. Um Hinweise bittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen