Donnerstag, 29. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Juni 2017
Handgreiflichkeit auf dem Standstreifen
KAMMLACH / A96 Am gestrigen Nachmittag melden Verkehrsteilnehmer dass auf dem Pannenstreifen der A 96 kurz vor dem Kohlbergtunnel sich zwei Männer prügeln. Beim Eintreffen der Streifen ergibt eine erste Abklärung, daß beide als Mitfahrer eines Fahrzeugs aus Richtung Mindelheim kamen, im Fahrzeug in Streit gerieten in dessen Verlauf ein 28-Jähriger den anderen Mitfahrer im Alter von 19 Jahren mit dem Sicherheitsgurt gewürgt haben soll. Nur mit Hilfe eines Seitenschneiders konnte dieser sich befreien. Der Fahrzeugführer hat daraufhin beide Kontrahenten am Parkplatz aus dem Fahrzeug verwiesen und ist weitergefahren. Die Gambianer wurden zur Dienststelle verbracht, vernommen und entsprechende Anzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzung verfasst. (APS Memmingen)
Anzeige
Geschwindigkeitsverstoß wird teuer
ERKHEIM / BAB A96 Die Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Memmingen beanstandete bei einer Geschwindigkeitskontrolle am gestrigen Vormittag ein französisches Pkw-Gespann welches mit mehr als 100 km/h bei erlaubten 80 km/h fuhr. Bei der Kontrolle konnte der Fahrer weder Führerschein noch Pass/Ausweis sondern nur eine abgelaufene Fahrerkarte vorweisen. Neben der Anzeige wegen Geschwindigkeit musste er nun auch noch wegen einem Verstoß gegen das Freizügigkeitsgesetz eine Sicherheitsleistung bezahlen. (100 Euro) (APS Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall durch unvorsichtiges Einfahren
MEMMINGEN / A96 Gestern Mittag fuhr ein 58-jähriger Österreicher nach einer Pause auf dem Parkplatz kurz vor dem AK Memmingen zurück auf die Autobahn. Ohne auf den fließenden Verkehr zu achten zog er auf die linke Spur. Eine dort herannahende Pkw-Fahrerin konnte trotz Bremsmanöver ein Auffahren nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge schleuderten im Anschluss noch gegen einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw bevor sie stark beschädigt zum Stehen kamen. Die Pkw-Fahrerin wurde dabei verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den Pkw entstand Sachschaden von ca. 18.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung wurde der Verkehr abgeleitet. (APS Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfälle auf regennasser Fahrbahn
MEMMINGEN / A96 Nach wochenlanger Trockenheit unterschätzten Verkehrsteilnehmer am gestrigen Abend offensichtlich die Gefahren auf nassen Fahrbahnen. So musste die Autobahnpolizei Memmingen kurz hintereinander zu drei Verkehrsunfällen ausrücken. In einem Fall erwartet den Fahrzeugführer neben dem obligatorischen Bußgeld bei nicht angepasster Geschwindigkeit (120 Euro) auch noch ein weiteres Bußgeld, da die Profiltiefe an den Reifen seines Pkw kaum noch messbar waren. (APS Memmingen)
Anzeige
Vermisste Schweizerin aufgegriffen
UNTERALLGÄU. Nach einem Hinweis von Behörden aus der Schweiz wurde am Mittwochnachmittag, 28.06.2017, bekannt, dass sich eine dort vermisste Minderjährige in Ettringen aufhalten könnte. Die 17-Jährige war aus ihrem Elternhaus geflohen und begab sich zu einer Onlinebekanntschaft ins östliche Unterallgäu. Sie wurde durch eine Polizeistreife dort angetroffen, in Gewahrsam genommen und anschließend in die Obhut des Jugendamtes Unterallgäu übergeben. Sie schilderte, dass sie aufgrund familiärer Zwistigkeiten nicht mehr zu ihrer Familie zurückkehren könne und wolle. Das Jugendamt übernahm nun die weitere Betreuung und Abklärung zur Rückführung in die Schweiz. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Sachbeschädigung am Bahnsteig
RAMMINGEN. Am Mittwochvormittag, 28.06.2017, kam es am Bahnhalt in Rammingen zu einer Sachbeschädigung. Eine Zeugin konnte beobachten, wie zwei Jugendliche im geschätzten Alter von etwa 17 Jahren Schottersteine warfen. Sie warfen am Wartehäuschen die Scheiben ein und beschädigten einen Abfallbehälter. Ein Täter trug ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze enge Röhrenjeans und eine weiße Kappe mit besonders langem Schild. Vom zweiten Täter liegt keine Beschreibung vor. Es entstand ein Schaden von geschätzten 3.000 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Wörishofen bittet um Hinweise unter der 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen