Freitag, 9. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Juni 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Juni 2017
Einbruch in Freibad
IMMENSTADT. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein unbekannter Täter die Türe zum Kassenraum im Freibad am kleinen Alpsee auf. Hier entwendete er dann vier verschlossene Geldkassetten und aus der Jacke einer Angestellten einen Bargeldbetrag von wenigen Euro. Beim Öffnen der Geldkassetten dürfte der Täter allerdings überrascht gewesen sein: Diese waren nämlich alle leer. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 400 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Körperverletzung
MISSEN-WILHAMS. Am Donnerstag, gegen 21.05 Uhr, lief ein 39-Jähriger mit einem Kinderwagen auf dem Fußweg am Bach hinter dem Freibad vorbei. Bei der Brücke zum Wiesengrund saßen zwei Männer und eine Frau mit Hunden auf einer Parkbank. Der 39-Jährige bat dann einen der Männer, seinen Hund anzuleinen. Hierbei kam es zu einem Wortgefecht in dessen Verlauf der Unbekannte dem Geschädigten mehrfach in den Bauch schlug und versuchte, diesen in den Bach zu stoßen. Sowohl der Tatverdächtige als auch die beiden anderen Personen konnte vor Eintreffen der Polizei flüchten, Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Eventuelle Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Polizei Immenstadt ermittelt. (PI Immenstadt)

Mann fuchtelt mit Messer auf Sportplatz herum
KEMPTEN. Ein 29-jähriger Kemptner hat am Donnerstagnachmittag, gegen 14 Uhr, einen Polizeieinsatz am Hildegardis-Gymnasium in Kempten ausgelöst. Der Mann hielt sich am Sportplatz der Schule auf, während dort einige Jugendliche Basketball spielten. Dann zückte der Mann, der mit rund 0,7 Promille alkoholisiert war ein Messer und fuchtelte damit herum, wodurch sich die Jugendlichen bedroht fühlten. Angegriffen hat der Tatverdächtige die Jugendlichen nicht. Das Messer wurde sichergestellt, die Polizei Kempten ermittelt. (PI Kempten)
Anzeige
Erneuter Einbruch in Freibad
FISCHEN. Binnen einer Woche wurde zum zweiten Mal in das Freibad in Fischen eingebrochen. Nachdem der Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag über den Zaun gestiegen war, hebelte er die Türe zum Kassenbereich auf und nahm diverse Schlüssel an sich. Im Vorraum entwendete er Bargeld, antialkoholische Getränke, Modeschmuck, Sonnenbrillen, verschiedene Badeutensilien und eine Vielzahl an Süßigkeiten der Marke Haribo. Zudem wurde ein Zigarettenautomat aufgebrochen und dessen Inhalt entnommen. Der gesamte Entwendungsschaden liegt bei ca. 1.000 Euro. Auffallend ist, dass es sich bei der Beute auch um spezielle Badesachen, wie Tauchringe, Kinderschwimmwesten, Schwimmflügel, Wasserbälle und Strandmatten handelt. Deshalb wird die Bevölkerung gebeten, bei verdächtigen Angeboten in den Internetforen, oder bei Versuchen die Ware privat anzubieten die Polizei zu verständigen. Diese Hinweise werden dann von der Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, weiter verfolgt. (PI Sonthofen)

Verkehrsunfall mit Personenschaden
FISCHEN. Gestern Abend musste ein Pkw-Fahrer verkehrsbedingt in Fahrtrichtung Oberstdorf vor der Ampelanlage, Höhe Bergerweg, anhalten. Eine hinter ihm folgende 52-jährige Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf das stehende Fahrzeug auf. Dabei wurde eine 42-jährige Beifahrerin im vorderen Fahrzeug leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 1.000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
SONTHOFEN-ALTSTÄDTEN. Gestern Nachmittag musste ein 62-jähriger Radfahrer anlässlich einer Baustelle in Altstädten vor der Ampelanlage warten. Ein 68-jähriger Pkw-Fahrer kam hinzu, verlor aber durch einen plötzlich eingetretenen Schwächeanfall die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr den stehenden Radfahrer von hinten nieder. Der Radler musste mit leichten Schürfwunden, der Verursacher mit Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus verlegt werden. Der Sachschaden lag bei ca. 1.100 Euro. (PI Sonthofen)

Tier ohne Kopf am Illerdamm aufgefunden
KEMPTEN. Am Freitagmorgen, gegen 07 Uhr, wurde durch einen Mitarbeiter des Bauhofes Kempten ein Tier ohne Kopf an den Grünanlagen am Illerdamm, wenige hundert Meter nördlich des Spielplatzes, aufgefunden. Dem Tier wurde mit einem bisher unbekannten scharfen Gegenstand der Kopf abgetrennt. Der Kopf des Tieres konnte vor Ort nicht aufgefunden werden, weshalb unter Zuhilfenahme von Diensthunden eine Nachsuche durchgeführt wurde. Diese verlief bislang ergebnislos. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Tier um ein Wildtier handelt. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen