Sonntag, 16. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Juli 2017
Betäubungsmittel sichergestellt
IMMENSTADT. Bei einer Fahrzeugkontrolle konnten in Immenstadt am 16.07. gegen 01:00 Uhr bei einem Fahrzeuginsassen Betäubungsmittelutensilien, sowie ein Joint sichergestellt werden. Den 28-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Besitz von Betäubungsmitteln. (PI Immenstadt)
Anzeige
Mottfeuer außer Kontrolle
IMMENSTADT / BÜHL. Am Samstag, dem 15.07. erging gegen 18:30 Uhr die Mitteilung über ein außer Kontrolle geratenes Mottfeuer in der Nähe des Großen Alpsees. Durch die Streife der Polizei Immenstadt, sowie die Freiwillige Feuerwehr Bühl, die mit 11 Mann im Einsatz war, wurden dann an der Örtlichkeit zwei kleinere Motthaufen festgestellt, die allerdings stark qualmten. Die Glutreste wurden durch die Feuerwehr abgelöscht. Da der Verursacher die Mottfeuer nicht beaufsichtigt hatte, erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (PI Immenstadt)
Anzeige
Unter Alkoholeinfluss Moped gefahren
SONTHOFEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel einer Streife im Stadtgebiet Sonthofen ein Rollerfahrer auf, der ohne Licht unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle konnte beim 15-jährigen Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Der folgende Test ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Zu der Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, muss sich der junge Mann noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten, da sein Roller deutlich schneller als 25km/h fuhr und er nur im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung war. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen