Montag, 17. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Juli 2017
Betrunken mit dem Rad gestürzt
LAUBEN. Mit dem Fahrrad war gestern Abend gegen 18.20 Uhr ein Mann unterwegs. Er geriet bei Nasengrub auf seiner Fahrt ins Stürzen und verletzte sich hierbei leicht. Da die erlittenen Gesichtsverletzungen nicht gravierend waren, war eine Behandlung durch den Rettungsdienst vor Ort ausreichend. Der Unfall wurde durch die Polizei Kempten aufgenommen. Im Rahmen dessen stellten die Beamten eine Alkoholisierung beim 42-jährigen Radfahrer von über 1,3 Promille fest. Dies dürfte auch der Grund für den Sturz gewesen sein. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet; die Fahrerlaubnisbehörde wird informiert. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Motorradhelm nicht richtig verschlossen - Fahrer schwer verletzt
KEMPTEN. Schwere Kopfverletzungen zog sich gestern ein Motorradfahrer zu, der gegen 17.30 Uhr in der Bachtelmühlsiedlung alleinbeteiligt gegen den Randstein einer Fahrbahnverengung fuhr. Bei dem folgenden Sturz verlor der Fahrer seinen Schutzhelm und prallte mit dem Kopf auf den Asphalt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Verkehrspolizei hatte der Mann den Kinnriemen nicht ordentlich verschlossen gehabt. Der 69-Jährige musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ob bei ihm eine Alkoholbeeinflussung vorlag, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Person
BAD HINDELANG. Gestern Nachmittag kam eine 59-jährige Radfahrerin auf der Giebelstraße in Richtung Hinterstein in einer leichten abschüssigen Linkskurve zu Sturz. Zuvor war sie alleinbeteiligt in eine Rinne am rechten Fahrbahnrand geraten und mit dem Lenker an einen Zaun gestoßen. Dadurch fiel sie über den Lenker auf die Teerstraße. Mit Verletzungen im Gesicht und am Rücken wurde die Frau mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sachschaden entstand keiner. (PI Sonthofen) Unter Alkoholeinfluss Fahrzeug geführt SONTHOFEN. Gestern Vormittag fiel ein 45-jähriger Pkw-Fahrer in der Hirnbeinstraße durch seine unsichere Fahrweise auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde ein Atemalkoholwert von knapp unter 0,8 Promillefestgestellt. Den Fahrer erwarten nun eine Geldbuße und ein Fahrverbot. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall auf der A7
DIETMANNSRIED. Am 16.07.2017 ereignete sich gegen 18:00 Uhr auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Kempten zwischen der Raststätte Allgäuer Tor West und der AS Dietmannsried ein Verkehrsunfall. Ein Wohnmobil, dessen Reifen geplatzt war, geriet ins Schleudern und überschlug sich dann im Grünbereich neben der Autobahn. Hierbei wurde der Aufbau des Wohnmobils vom Führerhaus getrennt und auf mehreren Seiten aufgerissen. Wie durch ein Wunder wurden die vier Insassen, der 78-jährige Fahrer, die 77-Jährige Beifahrerin und die beiden 16- und 18-jährigen weiblichen Insassen, nur leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst und Hubschrauber in ein Klinikum verbracht. Die Autobahn war für kurze Zeit gesperrt. Der Einsatz dauerte insgesamt ca. zweieinhalb Stunden, da sich die Bergung des zerstörten Wohnmobils als sehr schwierig erwies. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr und Straßenmeisterei im Einsatz. (VPI Kempten)
Anzeige
Krad manipuliert
OBERSTDORF. Ein 18-jähriger Einheimischer wurde mit seinem Krad einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass das Kraftrad für seine Nutzung leistungsbeschränkt hätte sein müssen. Diese technischen Voraussetzungen waren jedoch nicht mehr gegeben. Der Mann musste das Krad an Ort und Stelle stehen lassen.. Da auch der Händler des Kraftrades an den Manipulationen mitgewirkt haben dürfte wird gegen diesen auch ermittelt. Der junge Mann erwartet ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen die Zulassungsordnung. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen