Samstag, 29. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 29. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 29. Juli 2017
Falschfahrerin auf der A7 / B12
KEMPTEN. Am 28.07.2017 befuhr eine 74-jährige Allgäuerin die A7 mit ihrem Pkw in Richtung Ulm. Da sie an der Abfahrt Kempten aus Versehen vorbeifuhr, wendete die Frau unter Missachtung der Beschilderung „Einfahrt verboten“ und fuhr als Falschfahrerin in die Auffahrt ein, welche von der B12 aus Kaufbeuren auf die Autobahn führt. Dieses gefährliche Manöver wurde von einer Streife der Verkehrspolizei Kempten im Vorbeifahren beobachtet. Es wurde sofort eine Fahndung nach dem Kleinwagen eingeleitet. Die Frau fuhr dann in falscher Richtung auf die B12 in Richtung Kaufbeuren auf, welche in diesem Bereich als autobahnähnliche Kraftfahrstraße vierspurig ausgebaut ist. Dabei mussten sich mehrere Fahrzeuge, welche in Richtung Kempten fuhren, äußerst rechts halten. Es kam dabei glücklicherweise nicht zu einem Unfall. Da die Dame ursprünglich das Klinikum Kempten zum Ziel hatte, wendete sie schließlich auf der Kraftfahrstraße und fuhr dann in Richtung Kempten weiter. Noch vor dem Ortsschild konnte die Frau durch die Polizei angehalten werden. Sie muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen, außerdem wird die Führerscheinstelle über den Vorfall informiert und wird die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen prüfen. Nach bisherigem Kenntnisstand gaben mehrere Fahrzeuge der Frau Lichthupe. Zeugen zu dem Vorfall, insbesondere gefährdete Fahrzeugführer, melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Beleidigung mit anschließender Körperverletzung
SONTHOFEN. Vor einer Diskothek in der Hirschstraße beleidigte ein 25-jähriger Asylbewerber eine 22-jährige Frau. Anschließend schlug der Mann auf die Frau ein. Ein Zeuge dieser Auseinandersetzung überwältigte den Täter und konnte somit weitere Schläge verhindern. Das Opfer erlitt Verletzungen an der Schulter. Weitere Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Mit Fahrrad am Riedbergpass schwer gestürzt
OBERMAISELSTEIN. Gestern Mittag kam es auf dem Riedbergpass von Grasgehren Richtung Obermaiselstein zu einem schweren Fahrradsturz. Eine sechsköpfige Rennradgruppe befuhr den Riedbergpass abwärts, als eine der Rennradlerinnen nicht mehr bremsen konnte. Aufgrund des Gefälles baute sie an Geschwindigkeit auf und verlor infolgedessen dann die Kontrolle. Die Radlerin fuhr gegen eine Leitplanke und stürzte ca. 10 Meter tief den Abhang hinunter. Trotz Helm kam die Radlerin mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinfluss und Betäubungsmittel
OBERSTAUFEN. Gegen Mitternacht wurde ein 34-jähriger Oberallgäuer in der Bürgermeister-Wucherer-Straße mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sollte die Blutuntersuchung positiv verlaufen, muss der Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden bei dem Oberallgäuer verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden. Auch hier erwartet den Fahrer eine Anzeige gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen