Donnerstag, 27. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. Juli 2017
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße. Eine Pkw-Fahrerin wollte von der nördlichen Parkplatzzufahrt eines Verbrauchermarktes in die vorfahrtsberechtigte Bahnhofsstraße einbiegen. Auf der Bahnhofsstraße näherte sich ein in südlicher Richtung fahrender Pkw, welcher rechts blinkte. In der Annahme, dass dieser in die Zufahrt des Verbrauchermarktes einbiegen möchte, fuhr die Pkw-Fahrerin in die Bahnhofstraße ein und stieß mit dem herankommenden Pkw zusammen. Dessen Fahrerin wollte die südliche Zufahrt zum Verbrauchermarkt nutzen. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Warnung vor Betrugsmasche
PFRONTEN. Ein besorgter Bürger meldete am Mittwochnachmittag der Polizei Pfronten, dass er über das Internet einen Bagger günstig erworben habe. Er leistete bereits eine Anzahlung von über 3.000 Euro. Daraufhin erhielt er eine Nachricht des vermeintlichen Verkäufers, dass sich aufgrund familiärer Probleme die Übergabe verzögern würde. Er solle dennoch einen Restbetrag von abermals fast 3.000 Euro überweisen. Die Sache wurde polizeilich zu Protokoll genommen und wird überprüft. Die Transaktion hat der Betroffene zunächst einmal gestoppt. Die Polizei ermahnt zur Aufmerksamkeit bei Anzahlungen im Internet wenn die Daten des Verkäufers nicht zweifelsfrei feststehen. (PSt Pfronten)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen