Samstag, 29. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Juli 2017
Sekundenschlaf auf der B16
ROßHAUPTEN. Am frühen Morgen des 27.07.2017 kam es gegen 06:30 Uhr auf der B16 bei Roßhaupten zu einem Verkehrsunfall. Der 53-jährige Unfallverursacher schlief am Steuer seines Pkw ein und geriet aufgrund dessen auf die Gegenfahrspur, wo sein Fahrzeug schließlich gegen die Leitplanke stieß. Der Mann hatte zuvor bereits eine mehrstündige nächtliche Fahrt hinter sich gebracht. Großes Glück hatte hierbei ein 54-Jähriger, der dem Unfallverursacher gerade mit seinem Pkw entgegen kam und geistesgegenwärtig ausweichen konnte. Dieser Tatsache ist es wohl auch zu verdanken, dass bei dem Unfall lediglich ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro an der Leitplanke sowie an dem Fahrzeug entstand und alle Unfallbeteiligten unverletzt blieben. Nichts desto trotz erwartet den Unfallverursacher nun eine Anzeige aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs. Seitens der Polizei wird dringend darauf hingewiesen, sich grundsätzlich nur ausgeruht im Straßenverkehr zu bewegen und gegebenenfalls bei Müdigkeit Pausen einzulegen. (PI Füssen)
Anzeige
Radfahrer erfasst
FÜSSEN. Am Nachmittag des 28.07.2017 ereignete sich in der Augsburger Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 70-jähriger Pkw-Fahrer beim Einfahren auf die Straße einen von hinten heranfahrenden 38-jährigen Radfahrer übersehen hat. Der Radfahrer hatte Glück im Unglück, er kam mit Prellungen und Schürfwunden davon. Sein Elektrofahrrad war allerdings nicht mehr fahrbereit. Am Pkw entstanden Kratzer an der vorderen linken Stoßstange. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 800 Euro. Den 70-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Füssen)
Anzeige
Geisterfahrer innerorts
FÜSSEN. Am Nachmittag des 28.07.2017 fuhr ein 78-jähriger Mann auf der Kemptener Straße in Richtung Autohaus Heuberger. Der 78-jährige Mann fuhr Schlangenlinien und dabei immer weiter nach links auf die andere Straßenseite. Er verfehlte nur knapp einige Pkw im Gegenverkehr. Auch ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Füssen fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der Kemptener Straße und musste dem älteren Herrn ausweichen. Zu einer Kollision kam es nicht. Bis dieser durch eine Streife angehalten werden konnte, fuhr der Mann ca. 300 Meter auf der linken Fahrbahnseite. Dem 78-jährigen Mann beschlug laut Aussage die Scheibe seines Pkw und hinderte diesen in seiner Sicht. Zudem wird gegen den Mann wegen dem Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund seiner körperlichen Verfassung ermittelt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230. (PI Füssen)
Anzeige
Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen
BUCHLOE / A 96: Am Freitag, den 28.07.17, staute sich auf der A 96 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Jengen der Verkehr. Während zwei herannahende Pkw auf der linken Spur noch rechtzeitig abbremsen konnten, fuhr gegen 17.50 Uhr eine 57-jährige Pkw-Lenkerin ihrem Vordermann auf, dessen Pkw durch den Aufprall auf das Fahrzeug vor ihm und den auf der rechten Spur stehenden Pkw neben ihm geschoben wurde. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 28.000 Euro. Alle vier Pkw mussten abgeschleppt werden. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen