Samstag, 22. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. Juli 2017 
Rauschgiftfund
SONTHOFEN. In der Nacht zum Samstag wurde ein 31-jähriger Radfahrer durch eine Polizeistreife kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurden bei dem Mann Betäubungsmittel aufgefunden. Eine daraufhin durchgeführte Wohnungsdurchsuchung führt zum Auffinden von weiteren Betäubungsmitteln und Gerätschaften zum Konsum der selbigen. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet. (PI Sonthofen)
Anzeige
Streitigkeit endet in Gewahrsam
KEMPTEN. Am vergangenen Abend gerieten drei junge männliche Asylbewerber in Streit mit einer Gruppe türkischer Staatsangehöriger. In Folge des Streits bewaffneten sich die drei jungen Männer mit Holzlatten, zu Körperverletzungen kam es jedoch nicht. Im Rahmen der Fahndung konnten die jungen Männer angetroffen werden. Hier verhielten sie sich unkooperativ und aggressiv. Zudem waren sie sichtlich alkoholisiert. Die restliche Nacht verbrachten die Männer in Gewahrsam der Polizei. (PI Kempten)
Anzeige
Einbruch in Supermarkt
OBERSTAUFEN. Am Samstag, kurz nach 03.00 Uhr, brach ein unbekannter Täter in einen Supermarkt in der Lindauer Straße ein. Der Täter entfernte das Gitter eines Kellerschachtes auf der Rückseite des Gebäudes und hebelte ein Fenster auf. Da der Täter beim Betreten des Gebäudes einen Alarm auslöste, flüchtete er ohne Beute. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 250,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (PSt Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen