Donnerstag, 20. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. Juli 2017
Unfall mit Sachschaden
BAD WÖRISHOFEN. Ein Unfall auf der Staatsstraße am Mittwochabend, 19.07.2017, hatte Sachschäden in Höhe von insgesamt 16.000 Euro zur Folge, verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Ein 18-jähriger Autofahrer befuhr die Umgehung der Kernstadt in südlicher Richtung. Auf Höhe Sportanlagen bog er nach links in Richtung Gartenstadt ab, übersah dabei aber den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Pkw eines 46-Jährigen. Der Unfallverursacher führte an, dass er irrigerweise an dem entgegenkommenden Pkw einen Fahrtrichtungsanzeiger gesehen hätte. Ihn erwartet jetzt eine Bußgeldanzeige. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit angetrunkenem Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis
ERKHEIM. Am Mittwoch den 19.07.2017 befuhr ein 38-Jähriger Motorradfahrer mit seiner Ducati gegen 18.50 Uhr die Kreisstraße MN13 Richtung Norden. In einer engen Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und kam auf die linke Fahrspur. Zur gleichen Zeit befuhr ein Pkw-Fahrer die Kurve in der Gegenrichtung. Der Pkw-Fahrer lenkte seinerseits auf die Gegenspur, um dem Motorradfahrer auszuweichen, was fast gelang. Der Motorradfahrer blieb mit einer Fußraste am Pkw hängen und fuhr in ein angrenzendes Feld. Der Kradfahrer wurde am Fuß und an der Schulter verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Motorradfahrer noch nie eine Fahrerlaubnis besessen hatte und dazu auch noch leicht alkoholisiert war. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verpuffung an Ölofen
PFAFFENHAUSEN. Zu einer Verpuffung in einem Ölofen kam es am vergangenen späten Dienstagnachmittag in einem Einfamilienhaus in Weilbach. Zwei Personen, im Alter von 16 und 38 Jahren, erlitten durch die entstandene Rauchentwicklung leichte Verletzungen, die ambulant behandelt werden mussten. Der entstandene Sachschaden durch die Rauchentwicklung war gering. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. In den frühen Nachmittagsstunden des Mittwoch, 19.07.2017, wollte eine 52-Jährige ihren Kleinwagen starten. Nachdem dies aufgrund schwacher Batterie nicht gelang, wollte sie ihn zur Seite schieben. Hierbei rutschte sie aus und das Fahrzeug rollte herrenlos gegen zwei geparkte Pkw. Hierbei entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden, da es nicht mehr fahrbereit war. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen