Samstag, 22. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. Juli 2017 
Verkehrsunfall
PFORZEN. Am 21.07.2017, um 06:45 Uhr, ereignete sich auf der B16, zwischen Kaufbeuren und Pforzen ein Verkehrsunfall. Eine 22-jährige Fahrzeuglenkerin verlor hierbei alleinbeteiligt die Kontrolle über ihren Pkw, kam von der Straße ab, überfuhr eine Wiese und blieb zwischen zwei Bäumen stecken. Die Fahrzeuglenkerin wurde hierdurch leicht verletzt. Am Unfallfahrzeug ist ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Auffahrunfall
UNTERTHINGAU. Am späten Freitagvormittag kam es in der Marktoberdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 67-jährige Pkw-Lenkerin musste verkehrsbedingt halten. Der hinter ihr fahrende Rollerfahrer stürzte beim Abbremsen und rutschte hierbei mit seinem Roller in den wartenden Pkw der 67-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt 2.250,- Euro. Der Rollerfahrer wurde durch den Sturz leicht verletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Am Freitagnachmittag befuhr ein 21-jähriger Pkw-Lenker die Ebenhofener Straße Orts einwärts und wollte wenden. Er fuhr hierzu nach rechts in die Jahnstraße ein und fuhr schließlich nach dem Wenden wieder zurück in die Ebenhofener Straße. Der 21-Jährige hatte hierbei nicht auf den nachfolgenden Verkehr geachtet, sodass es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Verkehrsteilnehmer kam. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 4.000,- Euro. Personen wurden keine verletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall ohne Verletzte am Alpsee
SCHWANGAU. Am Freitagvormittag hat sich kurz nach zehn Uhr auf der Alpseestraße auf Höhe des Schlössermuseums ein Verkehrsunfall ohne Verletzte ereignet. Ein Müll-Lkw hielt auf der linken Fahrbahnseite an, um rückwärts in eine Einfahrt einzuscheren. Ein hinter ihm fahrender Pkw-Lenker schätzte die Lage falsch ein und wollte den Müllwagen rechts überholen. Zur gleichen Zeit fuhr der Lkw-Fahrer aber nach hinten, beide Fahrzeuge kollidierten im Heckbereich. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000,- Euro. Beide Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen