Montag, 10. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Juli 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Juli 2017
Auffahrunfall mit Personenschaden
TÜRKHEIM. Am Sonntag ereignete sich gegen 22:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2015 auf Höhe der Einfahrt zur A96 in Richtung München. Ein 45-jähriger Pkw Fahrer stoppte bei der roten Ampel und die 21-jährige Fahrerin fuhr diesem mit ihrem Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Die junge Fahrerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Exhibitionistische Handlung
MINDELHEIM. Bereits am Freitag den 07.07.2017 trat gegen 09:00 Uhr ein Exhibitionist in Mindelheim in Erscheinung. Der Mann fiel am Spielplatz beim Europabrunnen auf, als er einer jungen Frau mit herabgelassenen Hosen gegenübertrat. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann nicht mehr angetroffen werden. Der Mann soll etwa 170 - 180 cm groß sein, hatte eine normale, etwas kräftigere Statur und war ca. 35 - 40 Jahre alt. Er trug zur Tatzeit ein rotes T-Shirt ohne Aufschrift und eine graue, lange Arbeitshose. Die gesuchte Person soll ein südländisches Aussehen haben. Die Polizei Mindelheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08261/76850. (PI Mindelheim)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinwirkung
ERKHEIM. Am frühen Abend des Samstag, 08.07.2017, wurde ein Pkw mit drei Jugendlichen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Erkheim kontrolliert. Hierbei fielen den eingesetzten Beamten Merkmale am Fahrer auf, die auf einen vorangehenden Konsum von Drogen hindeuten könnten. Ein vor Ort durchgeführter Urinschnelltest bestätigte diesen anfänglichen Verdacht. Somit endete die Fahrt für den 30-jährigen Fahrer und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige. (PI Mindelheim)
Anzeige
Missbrauch von Notrufen
MEMMINGEN. Am Samstag, 08.07.2017, um 03.10 Uhr, benutzten zwei unbekannte Täter in der Tiefgarage der Stadthalle missbräuchlich Feuerlöscher mit Löschpulver. Dadurch wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Das Löschpulver verbreitete sich im 5. UG, wobei mindestens vier Feuerlöscher verbraucht wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, und eventuell geschädigte Fahrzeughalter werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/100-0, zu wenden. (PI Memmingen)
Anzeige
Pkw prallt gegen Laterne
MEMMINGEN. Gegen 06:30 Uhr ereignete sich heute in der Riedbachstraße ein Verkehrsunfall bei dem sich der 56-jährige Fahrer schwer verletzte. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer zu weit nach links und prallte gegen eine Laterne. Durch die einwirkenden Kräfte überschlug sich der Pkw und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde durch die alarmierte Feuerwehr befreit und schwer verletzt durch den Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Der Schaden an der Laterne, welche erheblich beschädigt wurde, ist ca. 1.000 Euro. Am Pkw entstand ein Totalschaden von ca. 45.000 Euro. Der Sachschaden eines Zauns, der durch den Verkehrsunfall beschädigte wurde, beläuft sich auf ca. 500 Euro. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen