Sonntag, 9. Juli 2017

Vöhringen / A7: Unfall mit drei Fahrzeugen im Baustellenbereich

Vöhringen / A7: Unfall mit drei Fahrzeugen im Baustellenbereich
Symbolfoto
Viel Geduld brauchten die Verkehrsteilnehmer am Samstagvormittag auf der A7 in Richtung Würzburg zischen Altenstadt und Vöhringen. Dort staute sich der Verkehr bis zu zwanzig Kilometer. Grund hierfür war ein Verkehrsunfall gegen 09:30 Uhr mit drei beteiligten Fahrzeugen im verengten Baustellenbereich kurz nach Vöhringen. Ein 68-jähriger übersah das Bremsmanöver eines Vorausfahrenden und streifte diesen, nachdem er zuvor noch versucht hatte, nach links auszuweichen. 
Anzeige
Ein nachfolgender Kleintransporter konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in das Heck des Verunfallten. Durch die schweren Beschädigungen an den Fahrzeugen auf der verengten Fahrbahn konnte der Verkehr nicht an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, wodurch es zur zweistündigen Vollsperrung kam. Zur Ausrichtung der deformierten Mittelschutzwand musste auch die Gegenrichtung kurzzeitig gesperrt werden. Zur Bergung und Fahrbahnreinigung waren sowohl Feuerwehr als auch die Autobahnmeisterei im Einsatz. Der Sachschaden bei dem Unfall beläuft sich auf mindestens 30.000,- Euro, verletzt wurde aber niemand. (APS Günzburg)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen