Dienstag, 1. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. August 2017
Verkehrsunfall
BLAICHACH. Am Montag, gegen 13.30 Uhr, befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Fahrrad den Fuß- und Radweg von Blaichach in Richtung Immenstadt und stieß dabei mit einer entgegenkommenden 56-jährigen Fahrradfahrerin zusammen. Durch den Zusammenstoß stürzten beide zu Boden und wurden leicht verletzt. An den Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall auf Umgehungsstraße
BURGBERG/HÄUSER. Auf der viel befahrenen Ausweichstrecke zwischen Burgberg und Rauhenzell, ereignete sich am ebenfalls am Montagabend ein Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Fahrzeugführerin, kam hier aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in ein örtliches Brückengeländer. Die Fahrerin blieb unverletzt, der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. (PI Sonthofen)

Glück im Unglück bei Brückenbauarbeiten
OBERSTDORF. Am Nachmittag des 31.07.2017 waren Arbeiter an einer Brücke in Grasgehren damit beschäftigt einen schweren Stahlträger in die Brücke einzubauen. Hierzu mussten sie den Stahlträger über so genannte Panzerrollen bewegen, beim Lösen dieser Rollen kam der Träger ins Wanken, um nicht getroffen bzw. eingequetscht zu werden sprang ein Arbeiter vom Gerüst. Hierbei verletzte er sich leicht an Kopf und Arm. Der Arbeiter wurde mit einem Kran unter der Brücke geborgen und mit dem Hubschrauber in ein nahe gelegenes Klinikum verbracht. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Körperverletzung
KEMPTEN. Gestern Abend gegen 18:20 Uhr wurde die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung in die Immenstädter Straße gerufen. Dort gerieten zunächst ein 25-Jähriger und ein 40-jähriger alter Bewohner im Flur des 2. OG aneinander. Im weiteren Verlaufe mischte sich dann noch ein 30-Jähriger mit ein. Der Grund der körperlichen Auseinandersetzung konnte vor Ort noch nicht festgestellt werden. Der 40-Jährige wurde mit leichten Verletzungen, welche Augenscheinlich durch Schläge entstanden sind, vom Rettungsdienst in ein Klinikum verbracht. Zum genauen Tathergang hat die Polizei Kempten ihre Ermittlungen aufgenommen. (PI Kempten)

Versuchter Trickbetrug
KEMPTEN. Über das Wochenende hin, erhielt eine 49-Jährige wiederholte Telefonanrufe, bei denen ihr ein Glückspielgewinn von 28.000 Euro in Aussicht gestellt wurde. Allerdings müsse die Gewinnerin zur Erlangung des Geldbetrages gewisse Überweisungsgebühren entrichten. Diese sollten per Onlinebanking erfolgen. Die 49-Jährige ging aber nicht auf die wiederholten Anrufe ein. Mit gleichem Modus Operandi wurde versucht, eine 25-Jährige in Kempten zur Überweisung von 900 Euro zu bewegen. Auch die Dame ging nicht auf die Forderungen und Versprechen ein. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang keinesfalls auf die falschen Gewinnversprechen einzugehen und niemals irgendwelche Zahlungen vorzunehmen. (PI Kempten)
Anzeige
Randale im Asylunterkunft
OY-MITTELBERG. Im Verlaufe eines Streits über verdorbene Lebensmittel in einem defekten Kühlschrank bedrohte ein 31-Jähriger Senegalese u.a. mit einem Messer, seinen 32-Jährigen Mitbewohner aus Sierra Leone. Der aggressive 31-Jährige wurde von einer Streife der Polizei Kempten in Gewahrsam genommen werden. Die Einrichtung der Unterkunft wurde bei dem Streit teilweise beschädigt. Gegen den 31-Jährigen wurden Strafverfahren eingeleitet. (PI Kempten)

Verkehrsunfall mit Fahrschul-Pkw
KEMPTEN. Am 31.07.2017 gegen 13:20 Uhr ereignete sich auf dem Adenauerring an der Lichtzeichenanlage Memminger Straße ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Die Fahrschülerin des vorrausfahrenden Pkw bremste an der Lichtzeichenanlage ab und hielt an, der nachfolgende Pkw-Führer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das Fahrschulauto auf. Sowohl die Fahrschülerin als auch der auf dem Beifahrersitz sitzende Fahrlehrer wurden hierbei leicht verletzt. Da es bei der Unfallaufnahme zu widersprüchlichen Angaben kam, ob die Lichtzeichenanlage noch Grün- oder Gelb- bzw. schon Rotlicht zeigte, werden sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen genommen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen