Donnerstag, 10. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. August 2017
Gleitschirmflieger landet in einem Baum
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 20.33 Uhr, versuchte ein 67-Jähriger vom Mittag aus ins Tal zu fliegen. Auf Grund des aufkommenden Nebels hatte er dann keine Sicht mehr und landete in ca. 12 Meter Höhe in einem Baum. Der Mann, der durch die Bergwacht Immenstadt geborgen werden musste, wurde nicht verletzt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Missbrauch von Notrufen
KEMPTEN. Kurz nach Mitternacht bemerkte eine Streife der PI Kempten, an einem Mehrfamilienhaus im Freundenthal das akustische und optische Signal einer Alarmanlage. Bei der Erkundung des Gebäudes durch die Freiwillige Feuerwehr konnte dann festgestellt werden, dass der Feuermelder im Flur des 2. Obergeschosses des Mehrfamilienhauses eingeschlagen war. In der Nacht konnte dann ein stark alkoholisierter 17-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Der junge Mann wurde angezeigt. (PI Kempten)

Körperverletzung – Zeugen gesucht
KEMPTEN. Gestern gegen 14:00 Uhr, wurde am Rathausplatz ein 31-Jähriger von drei Männern geschlagen. Eine 42-jährige Frau, welche die Auseinandersetzung beobachtete und anschließend dazwischen ging, beendete die Schlägerei. Laut dem leicht verletzten Geschädigten soll es sich bei den Tatverdächtigen um ihn bekannte Personen handeln. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Kempten Tel. 0831/9909-0 zu melden. (PI Kempten)

Verkehrsunfall
KEMPTEN. Am Dienstagvormittag kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Am Kreuzungsbereich Scheggstraße zur Duracher Straße musste der Geschädigte aufgrund einer roten Ampelanlage bremsen. Diesen Bremsvorgang übersah die hinter ihm fahrende 75-jährige Pkw-Fahrerin und fuhr dem vor ihr stehenden Pkw auf. Bei dem Zusammenstoß wurden die jeweiligen Beifahrer leicht verletzt und kamen im Anschluss mit dem Rettungswagen ins Klinikum Kempten. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 12.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
DURACH. Am 09.08.2017 wollte ein 17-Jähriger in den frühen Abendstunden das Fahrzeug seiner Mutter, nachdem es nicht ansprang, auf die Straße schieben. Hier kam der Pkw selbständig rückwärts ins Rollen, überquerte die Straße und rollte dann weiter den Grasabhang eines angrenzenden Anwesens hinab. Der 17-Jährige versuchte das Fahrzeug noch aufzuhalten, indem er hinter den Pkw sprang. Am Ende des Abhangs wurde der junge Mann zwischen den Pkw und das dortige Wohnhaus eingeklemmt. Er erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum verbracht werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro, das Wohnhaus wurde augenscheinlich nicht beschädigt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsteilnehmer bedrängt Autofahrer
FISCHEN/OBERSTDORF. Am Mittwoch gegen 13.15 Uhr, fuhr ein silberner Audi die B19 von Sonthofen in Richtung Oberstdorf. Da es dem Fahrerzeugführer offensichtlich nicht schnell genug ging, fuhr er im Bereich Fischen, Ortsteil Weiler, mehrmals auf das vorausfahrende Fahrzeug auf und benutzt hierbei die Lichthupe. Beide Fahrzeuge konnten in Oberstdorf angehalten und der Sachverhalt aufgenommen werden. Da der Fahrzeugführer dieses Verhalten auf der gesamten B19 gezeigt haben soll, werden Zeugen des Vorfalles gebeten, sich bei der Polizei in Sonthofen 08321-66350 zu melden. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen