Mittwoch, 9. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. August 2017
Gewinnversprechen am Telefon
PFRONTEN. Ein Unbekannter Mann rief am Dienstagvormittag eine 83-jährige Frau aus Pfronten an. Am Telefon gab er an, dass sie bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte. Dafür solle sie über eine Dauer von neun Monaten 70 Euro monatlich zahlen. Die taffe Dame reagierte richtig und ließ sich nicht weiter auf das Telefonat ein, sondern informierte die Polizei. Diese warnt eindringlich, derartige Telefonate sofort zu beenden und sich nicht auf ein Gespräch einzulassen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Wohnmobil gegen Baum
PFRONTEN. Ein 21-Jähriger befuhr am Dienstagmittag die Füssener Straße in Pfronten als laut eigenen Angaben die Bremsen des Fahrzeugs versagten. Um nicht auf das vorausfahrende Fahrzeug aufzufahren, lenkte er nach rechts in die Böschung, woraufhin er frontal gegen einen Baum fuhr. Passanten halfen dem jungen Mann aus dem Fahrzeug. Die Feuerwehr und der örtliche Abschleppunternehmer hatten Mühe das total beschädigte Fahrzeug vom Baum zu entfernen. Der Fahrzeugführer kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
UNTERTHINGU. Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer ereignete sich gestern Vormittag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Heuwang und Reinhardsried. Ein 26-jähriger Motorradfahrer befuhr die Ortsverbindungsstraße in Richtung Reinhardsried. Beim Befahren einer Steigung kam ihm ein Traktorgespann entgegen. Der Motorradfahrer wich dem Gespann auf der schmalen Straße nach rechts aus. Dabei kam er von der Straße ab, verlor die Kontrolle über sein Gefährt und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Zaunpfahl. Der Mann wurde mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unter Drogeneinfluss gefahren
FÜSSEN. Am Dienstag den 08.08.2017, wurden bei einem 23-jährigen Verkehrsteilnehmer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest war positiv auf THC, dem Wirkstoff von Marihuana. Aufgrund dem Verdacht, dass der Mann das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sollten die Blutproben ebenfalls positiv auf THC untersucht werden, erwartet den Fahrer eine Geldbuße in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen