Mittwoch, 2. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Günzburg vom 2. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Günzburg vom 2. August 2017
Verkehrsunfall mit Roller
THANNHAUSEN. Am Dienstag, den 01.08.2017 gegen 17:00 Uhr ereignete sich in der Fritz-Kieninger-Straße ein Verkehrsunfall mit einem Pkw und einem Kleinkraftrad. Der 38-jährige Rollerfahrer befuhr die Straße in östlicher Richtung. Eine aus der Jakob-Zwiebel-Straße kommende 69-Jährige wollte in die Fahrtrichtung des Rollers abbiegen und übersah dabei den Vorfahrtsberechtigten. Bei dem Zusammenstoß wurde der Rollerfahrer leicht verletzt. Der Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 2.000 Euro. (PI Krumbach)
Anzeige
Verkehrsunfall
WALTENHAUSEN. Am Dienstag, den 01.08.2017 gegen 08:00 Uhr kam es auf der Thalstraße in Waltenhausen zu einem Verkehrsunfall. Eine 50-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw die Thalstraße. Eine aus der Krumbacher Straße kommende 20-Jährige wollte ebenso in die Thalstraße einbiegen und übersah dabei die Vorfahrtsberechtigte. Die 50-jährige Fahrerin musste dadurch ausweichen und fuhr gegen einen Telefonmast. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (PI Krumbach)
Anzeige
Unfall an Bahnübergang
KRUMBACH. Am gestrigen Dienstag, den 01.08.2017 gegen 16:00 Uhr ereignete sich am Bahnübergang am Höllgehau ein Verkehrsunfall. Ein 39-Jähriger befuhr mit seinem Klein-Lkw die Michael-Faist-Straße in nördliche Richtung. Am Bahnübergang wollte er nach rechts abbiegen, bemerkte das Rotlicht aber zu spät. Der Mann kam mit seinem Fahrzeug vor den Schienen zum Stehen, wobei die Bahnschranke auf dem Klein-Lkw zum Liegen kam. Der Lokführer erkannte die Situation rechtzeitig und bremste vor dem Bahnübergang ab. Ob ein Schaden an der Schranke entstanden ist wird noch überprüft. (PI Krumbach)
Anzeige
Zwei Unfälle mit Motorradfahrern
RÖFINGEN/SCHNUTTENBACH: Gleich zwei schwere Unfälle mit beteiligten Motorradfahrern wurden der Polizei Burgau gestern mitgeteilt. Der erste ereignete sich gegen 16.00 Uhr. Ein 44-Jähriger Motorradfahrer überholte zwischen Roßhaupten und Landensberg in einer langgezogenen Rechtskurve einen Pkw. Dabei kam er immer weiter nach links und schließlich auf das Bankett, wo er mit seinem Krad ins Schleudern geriet. Dabei überschlug er sich mit seinem Motorrad und wurde schwer verletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Eine Berührung zwischen Krad und überholten Pkw hat es nicht gegeben. Der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. Der zweite schwere Unfall ereignete sich gegen 18:45 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schnuttenbach und dem Kreisverkehr Richtung Mindelaltheim. Ein 36-jähriger Pkw-Lenker befuhr mit seinem 6-jährigen Sohn als Mitfahrer die Staatsstraße 2025 von Offingen Richtung Mindelaltheim. Auf Höhe Schnuttenbach wollte er nach links in die Dorfstraße einbiegen. Dabei übersah er den in Fahrtrichtung Offingen fahrenden 45-Jährigen Motorroadfahrer mit seiner 37-jährigen Sozia. Trotz eingeleiteter Notbremsung prallte das Motorrad in die rechte hintere Türe des abbiegenden Pkw. Der Kradfahrer kam zu Sturz und verletzte sich schwer. Der Motorradfahrer und seine Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Ein zur Unfallstelle gerufener Rettungshubschrauber, der auf der Staatstraße gelandet war, kam nicht zum Einsatz. Der Fahrer sowie der Junge erlitten einen Schock. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 4.000 Euro, der am Motorrad mit Totalschaden ca. 3.000 Euro. (PI Burgau)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen