Montag, 7. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. August 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. August 2017 
Warnhinweis „Falsche Polizeibeamte“
KEMPTEN. Über das vergangene Wochenende wurden durch falsche Polizeibeamte mehrere Personen in Kempten angerufen. Dabei erklärten die angeblichen Polizeibeamten, dass Einbrecher festgenommen worden seien und bei diesen Notizen über die jeweiligen Anwesen aufgefunden worden seien. Anschließend versuchten die Anrufer Informationen über die Häuser bzw. Wohnungen der Angerufenen zu erlangen. Hierbei ging es insbesondere über die Sicherung der Türen, Fenster sowie das Vorhandensein von Alarmanlagen. Es dürfte sich hierbei um den Versuch handeln, bestimmte Objekte auszuspähen. Die Polizei warnt deshalb, niemals am Telefon Auskünfte über das Inventar und die Sicherung einer Wohnung zu geben. Bei derartigen Anrufen sollte unverzüglich die Polizeiinspektion Kempten Tel. 0831/9909-0 verständigt werden. Im Eilfall werden Hinweise auch unter der Notrufnummer 110 entgegen genommen. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 16.50 Uhr, fuhr ein 82-Jähriger mit seinem Pkw von einem Parkplatz in die Julius-Kunert-Straße ein, übersah dabei einen stadtauswärts fahrenden 61-jährigen Motorradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Mann prallte mit seinem Motorrad in die Fahrertüre des Pkw, stürzte über den Pkw und kam auf der Straße zum Liegen. Er musste schwer verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 35.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
RETTENBERG. Am Sonntag, gegen 21.00 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Kreisstraße OA 3 von Gindels in Richtung Rottach. In einer leichten Rechtskurve kam er zu Sturz und schlitterte etwa nach links über die Fahrbahn. Er erlitt vermutlich einen Schlüsselbeinbruch und wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An seinem Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Sachbeschädigung an Pkw
SONTHOFEN. Wie bereits berichtet, wurden vom Freitag den 04.08.2017 bis zum Sonntag den 06.08.2017 Stadtgebiet Sonthofen mehrere Pkws von bislang unbekannten Tätern mutwillig beschädigt. Bislang wurden drei weitere Beschädigungen gemeldet: In der Freibadstraße wurden die Spiegelgläser beider Außenspiegel von einem Pkw entfernt. In der Straße „Am Sonnenhof“ wurde eine Seitenscheibe eines Pkw mit einem Pflasterstein eingeworfen. In der Promenadestraße wurde von einem Pkw der rechte Außenspiegel abgetreten. Ob ein Tatzusammenhang zwischen den einzelnen Taten besteht, ist derzeit Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Sollten Augenzeugen etwas beobachtet haben, bittet die PI Sonthofen um Hinweise. (PI Sonthofen)
Anzeige
Illegaler Aufenthalt
KEMPTEN. Wegen Verdachts der Urkundenfälschung und des illegalen Aufenthalts nahmen Beamte der Schleierfahndung Pfronten am 4.8.2017 einen 23-jährigen Albaner in Kempten fest. Der Mann hatte sich falsche polnische Ausweisdokumente besorgt, um in Deutschland bleiben und arbeiten zu können. 2014 hatte der Albaner bereits einen Asylantrag gestellt, der abgelehnt wurde. Nachdem er abgeschoben worden war, versuchte er es mit einem erneuten Asylantrag in den Niederlanden. Die niederländischen Behörden lehnten mit dem Hinweis auf die Zuständigkeit Deutschlands ebenfalls ab. Danach verschaffte sich der Albaner die gefälschten polnischen Papiere. Als die Schleierfahndung die Ausweisdokumente eingereister Personen beim Ausländeramt in Kempten überprüfte, fiel der Schwindel auf. Der 23-Jährige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen