Donnerstag, 28. September 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. September 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. September 2017
Pkw landet in der Hecke
SONTHEIM. Am Donnerstag den 28.09.20187 kam es gegen 03.10 Uhr auf der Hauptstraße in Sontheim zu einem Verkehrsunfall. Die 27-jährige Fahrerin eines Pkw befuhr die Hauptstraße in nördlicher Richtung und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurde eine Buchenhecke auf einer Länge von ca. 10 Metern beschädigt. Der Pkw musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Am Pkw und an der Hecke entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung / Täterermittlung
MEMMINGEN. Wie bereits berichtet, wurde am 08.09.2017 aus der staatlichen Realschule in Memmingen, Schlachthofstraße aus dem dortigen Musikraum mehrere Instrumente entwendet. Der Schaden belief sich damals auf circa 600 Euro. Nach Ermittlung der Polizeiinspektion und der Sicherheitswacht, konnten nach diversen Vernehmungen drei Täter ermittelt werden. Es handelt sich um drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren. Zwei aus Memmingen und einer aus dem Landkreis Unterallgäu. Die Musikinstrumente konnten an die Schule zurückgegeben werden. (PI Memmingen)

Zwei Einbruchsdiebstähle
BAD WÖRISHOFEN. Am Abend des 27.09.2017 teilte eine 51-jährige Unterallgäuerin mit, dass in ihr Einfamilienhaus eingebrochen wurde. Der oder die Täter schlugen ein Fenster ein und gelangen in die Wohnung der Frau. Das Haus wurde komplett durchwühlt und nach Wertgegenständen durchsucht. Die Täter entwendeten Schmuck und Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Wenige Stunden vorher war ebenfalls in ein Einfamilienhaus eingebrochen worden, deren Bewohner auch nicht zu Hause waren. Hier machten der bzw. die Täter zwar nur geringe Beute von etwa 50 Euro, richteten jedoch beim gewaltsamen Eindringen in das Haus einen Sachschaden von mindestens 1.500 Euro an. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 entgegen. (PI Bad Wörishofen).
Anzeige
Verkehrsunfallflucht mal anders
TÜRKHEIM. Mittwochnacht um 22:40 Uhr fuhr ein Deutscher LKW-Fahrer mit seinem Schweizer Tanklastzug in die Kreisverkehrsausfahrt des Mc Donald’s um dort zu wenden. Beim Wenden stieß er ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel um. Obwohl er mit mehreren Metern seines Anhängers auf der Verkehrsinsel stand und zwei Zeuginnen den Unfall unmittelbar beobachten konnten, hielt er es für nicht angebracht die Polizei zu informieren. Dies übernahm nahm später die Zeugin selbst. Der Lkw wurde von der hinzugerufenen Polizeistreife noch an der Unfallörtlichkeit angetroffen. Der Fahrer selbst schien sich bereits in seiner Fahrerkabine schlafen gelegt zu haben. Da sein vorhergehendes Verhalten eine Unfallaufnahme nicht ermöglichte, wird er nun wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt. (PI Bad Wörishofen)

Auffahrunfallserie
TÜRKHEIM. Aufgrund eines Pannenfahrzeuges kam es am Mittwochnachmittag zu Stauungen an der Autobahnauffahrt. Ein 18-jähriger Fahranfänger bemerkte den stockenden Verkehr zu spät und fuhr auf das vor ihm stehende Fahrzeug einer 45-Jährigen auf. Dabei wurde niemand verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden. An fast der gleichen Stelle kam es dann kurze Zeit später zu einem schwereren Auffahrunfall. Ein 73-Jähriger übersah ebenfalls, dass der Pkw vor ihm langsam fuhr und fuhr der 63-jährigen Pkw Fahrerin mit nicht geringer Geschwindigkeit hinten auf. Deren Fahrzeug wurde 90 Grad gedreht und stieß durch die Wucht gegen das vor ihr stehende Fahrzeug eines 74-Jährigen aus Dillingen. Alle Unfallbeteiligten wurden durch den Unfall verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden beträgt 20.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall beim Abbiegen
ETTRINGEN. Am Mittwochabend fuhr ein 20-jähriger Unterallgäuer mit seinem VW Golf die Staatsstraße von Türkheim Richtung Ettringen und wollte dann von dieser Umgehungsstraße nach links Richtung Ettringen abbiegen. Ihm kam ein 54-Jähriger in seinem Porsche entgegen. Der 20-Jährige übersah den entgegenkommenden Porsche und bog ab. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Sachschaden am VW Golf beträgt ca. 3.000 Euro, am Porsche ca. 25.000 Euro. Letzterer musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen