Donnerstag, 5. Oktober 2017

Memmingen: Zechbetrug - 30-jähriger verletzt Polizist

Memmingen: Zechbetrug - 30-jähriger verletzt Polizist
Symbolfoto
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nach Mitternacht wurde eine Streife zu einem Zechbetrug in eine Bar am Schrannenplatz gerufen. Ein 30-jähriger Mann aus Memmingen wollte seinen Rechnungsbetrag nicht begleichen, da er mit der Höhe nicht einverstanden war. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung wurde er aufgefordert, seine Identität preiszugeben, was er verweigerte. 
Anzeige
Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Person wehrte sich der Mann und musste schließlich gefesselt werden, wogegen er sich ebenfalls zur Wehr setzte. Bei dem Handgemenge wurden der Mann sowie ein Polizeibeamter leicht verletzt. Der Zechpreller musste schließlich in Gewahrsam genommen werden. (PI Memmingen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen