Dienstag, 17. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Oktober 2017
Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall
MARKTOBERDORF. Am 16.10.2017, gegen 17.15 Uhr, stand ein 66-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug im Micheletalweg und wollte nach links in die Johann-Georg-Fendt-Straße einbiegen. Verkehrsbedingt musste er hinter einem weiteren Pkw stehen bleiben. Ein von hinten kommender Radfahrer fuhr links am Fahrzeug des Geschädigten vorbei und scherte direkt vor ihm ein. Dabei streifte er vermutlich mit dem Pedal die linke Front des Fahrzeugs. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der Radfahrer weiter. Der Radfahrer war ca. Mitte 30, trug ein blaues Oberteil und Helm. Auffällig war ein längerer, blonder oder grauer Kinnbart. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
MARKTOBERDORF. Am Montag, den 16.10.2017, gegen 10.30 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Pkw-Fahrer die Kaufbeurener Straße stadtauswärts. In einer leichten Rechtskurve fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache geradeaus über die Gegenfahrbahn und weiter nach links eine Böschung hinunter. Dabei überfuhr er eine Straßenlaterne, einen Baum und blieb anschließend an einem Verkehrsschild hängen. Der Unfallverursacher wurde nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Drogen in Wohnwagen gefunden
FÜSSEN. Am Montagabend ging bei der Polizei Füssen eine Mitteilung über eine Ruhestörung am Parkplatz an der Morisse ein. Die eingesetzte Streife stellte vor Ort fest, dass sehr laute Musik und extremer Marihuanageruch aus einem dort abgestellten Wohnwagen kam. Im Wohnwagen konnten die Beamten einen 51-jährigen Mann aus Augsburg antreffen. Dieser war dummerweise gerade dabei, sich einen Joint zu bauen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Wohnwagens konnten circa 70 Gramm Marihuana und Haschisch aufgefunden werden. Da von der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung des 51-Jährigen in Augsburg angeordnet wurde, konnten die Augsburger Kollegen auch in der Wohnung noch circa 20 Gramm Marihuana und Haschisch auffinden. Den Augsburger erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (PI Füssen)
Anzeige
Lkw-Fahrer schwer verletzt
KAUFBEUREN. Der Fahrer eines Mülltransporters geriet heute kurz vor 6.30 Uhr Unter dem Berg aus noch unklaren Gründen aus dem Führerhaus und nach jetzigem Kenntnisstand unter das Fahrzeug. Dieses erfasste den Mann und fügte ihm schwerste Verletzungen zu. Der Lkw befand sich dadurch nicht mehr unter Kontrolle und rollte einige Meter selbstständig, bis es von einem abgestellten Auto gestoppt wurde. Durch den Rettungsdienst wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit ist der genaue Unfallhergang noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen der Polizei Kaufbeuren. Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war der städtische Bauhof im Einsatz. Zur Betreuung des Beifahrers und von Unfallzeugen war das Kriseninterventionsteam vor Ort. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen