Donnerstag, 5. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Oktober 2017
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 11.25 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Pkw hinter einem 47-Jährigen mit einem Kleintransporter. Dieser schaltete dann die Warnblinkanlage ein, um dem nachfolgenden Verkehr zu signalisieren, dass er rangieren will. Er lenkte zunächst nach links um dann nach rechts in eine Grundstückseinfahrt einzufahren. Der 52-Jährige interpretierte den Vorgang als Linksabbiegen und dem Kleintransporter Fahrer in die rechte Fahrzeugseite. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Mit drei Haftbefehlen gesuchten Mann festgenommen
DURACH. Einen wohnsitzlosen 31-Jährigen nahm die Schleierfahndung Pfronten am 3.10.2017 auf einem Parkplatz der A 7 bei Durach fest und lieferte ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Der Mann, gegen den drei Haftbefehle aufgrund von Delikten gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlagen, war einer von drei Insassen eines Pkws, von denen keiner einer Fahrerlaubnis besaß. Außerdem wollten zwei Staatsanwaltschaften wegen Verfahren zu Körperverletzung und Diebstahl wissen, wo sich der Gesuchte aufhält. Beim 31-Jährigen fanden die Polizeibeamten einen gefälschten Führerschein, einen gefälschten Fahrzeugschein und gefälschte Kredit-, bzw. Scheckkarten. Alle diese Dokumente hatte sich der Gesuchte auf falsche griechische Personalien ausstellen lassen, nachdem er mitbekommen hatte, dass seine Bewährung widerrufen worden war. Die gefälschten Dokumente stellten die Beamten sicher. Gegen den 31-Jährigen legen die Beamten Strafanzeige wegen Urkundenfälschung vor; zudem ermitteln sie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (PStF Pfronten)
Anzeige
Körpervereltzung
KEMPTEN. Die Eltern eines 13 Jahre alten Schülers erstatteten bei der Polizei Kempten Strafanzeige gegen einen 14 Jahre alten Schulkameraden ihres Kindes. Dieser habe seit Beginn des Schuljahres ihren Sohn immer wieder beleidigt und geschlagen. Die Polizei Kempten ermittelt gegen den bereits amtsbekannten 14-Jährigen. (PI Kempten)
Anzeige
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
WALTENHOFEN-RAUNS. Ein Halter von Federvieh erstattete am Dienstagmittag Strafanzeige bei der Polizei Kempten. Unbekannte hatten zuvor das umzäunte Grundstück der Familie betreten. Dort werden mehrere Gänse und Enten gehalten. Der Eigentümer stellte bei der Kontrolle fest, dass eine Gans verendet im Feld lag. Aufgrund der Spurenlage vor Ort ist davon auszugehen, dass der Tierfrevler die Gans vorher durch das Gatter gejagt haben muss. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Kempten Tel. 0831/9909-0 zu melden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen