Donnerstag, 19. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Oktober 2017
Fußgängerin angefahren
PFRONTEN. Leicht verletzt wurde am Mittwochmittag eine 66-jährige Fußgängerin bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in Pfronten-Ried. Die Fußgängerin überquerte die Meilinger Straße von der Bäckerei Lipp aus in Richtung Sparkasse und wurde dabei von einer 46-jährigen Pkw-Fahrerin erfasst die von der Allgäuer Straße in die Meilinger Straße abbog. Die Fußgängerin kam mit einer Beinverletzung in die Klinik nach Pfronten. Am Pkw entstand kein Schaden. (PSt Pfronten)
Anzeige
Fünf Verletzte bei einem Verkehrsunfall
ROßHAUPTEN. Am Mittwoch in der Früh wollte ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Erding von der Augsburger Straße in Roßhaupten nach Links auf die B16 einbiegen. Dabei übersah er die von links kommende 54-jährige Ostallgäuerin mit ihrem Pkw. Die Ostallgäuerin konnte nicht mehr ausweichen und es kam zu einem Unfall. Der 42-jährige Pkw-Fahrer und seine Frau wurden leicht verletzt und wurden ins Krankenhaus gebracht. Die 54-jährige Ostallgäuerin und ihre Beifahrerin wurden schwer verletzt und die andere Mitfahrerin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Pkw’s sind Totalschäden. Der Sachschaden wird auf ca. 28.000 Euro geschätzt. Das ausgelaufene Öl auf der Fahrbahn musste durch eine Spezialmaschine beseitigt werden. Die B16 war nach dem Unfall bis zur Abschleppung der Fahrzeuge komplett gesperrt. (PI Füssen)
Anzeige
Unbelehrbarer Schwarzfahrer
BUCHLOE. Als unbelehrbar erwies sich ein 24-Jähriger aus Bad Wörishofen, als er von Mittwoch auf Donnerstag gegen Mitternacht mit seinem Pkw in Buchloe einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Dabei stellten die Beamten der Polizeiinspektion Buchloe fest, dass der junge Mann keinen Führerschein mehr besitzt und an dem nicht zugelassenen Pkw Kennzeichen angebracht waren, die zuvor am Bahnhof in Türkheim von einem anderen Pkw gestohlen worden waren. Als dem Burschen die begangenen Straftaten vorgehalten und er über das weitere Vorgehen belehrt wurde, beleidigte er die Beamten. Da er die Anordnungen missachtete, musste er mit Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Die weiter Überprüfung auf der Dienststelle ergab, dass dem Wörishofener bereits im Mai vom Landratsamt die Fahrerlaubnis entzogen worden war und er seitdem mehrfach wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde, teilweise hatte seinen Pkw mit falschen Kennzeichen geführt. Der junge Mann muss jetzt mit einer empfindlichen Strafe rechnen, da er auch wegen Urkundenfälschung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz angezeigt wird. (PI Buchloe)
Anzeige
Hund beißt Postbote
WAAL/ EMMENHAUSEN. Am Mittwochnachmittag wurde in Emmenhausen der Postbote gebeten, das zugestellte Paket doch ins Haus zu tragen. Die gefiel jedoch anscheinend dem Hund im Haus nicht, denn er biss dem freundlichen Postler unvermittelt in den Bauch, so dass dieser sich zur Behandlung ins Krankenhaus Buchloe begehen musste. Die Hundebesitzerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung zur Anzeige gebracht. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzen
UNTERTHINGAU. Am 18.10.17, gegen 07 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer von Unterthingau in Richtung Geisenried. In einer Kurve versuchte er eine vor ihm fahrende 42-jährige Fahrerin zu überholen. Dabei übersah er ein entgegekommendes Fahrzeug, welches mit einem 51-jährigen Mann besetzt war. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte aber nicht verhindern, dass alle beteiligten Fahrzeuge zusammenstießen. Hierbei wurden der Verursacher und die vor ihm fahrende Fahrzeuglenkerin leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 9.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen