Montag, 2. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Oktober 2017
Sachbeschädigung an Kfz
KAUFBEUREN. Am 30.09.2017 zwischen 13:30 Uhr und 22:30 Uhr wurde ein Pkw in der Bahnhofstraße durch Fußtritte beschädigt. Das Fahrzeug stand kurz vor den Tennisplätzen am Fahrbahnrand. Eine bislang unbekannte Person trat mit dem Fuß gegen alle vier Fahrzeugtüren. Der Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu einem Täter machen können, werden gebeten sich unter der Tel.: 08341/933-0 bei der Polizei Kaufbeuren zu melden. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Berauscht und ohne Führerschein unterwegs
KAUFBEUREN. Am Sonntag gegen 14:00 Uhr wurde bei einer Verkehrskontrolle ein 41-jähriger Pkw-Fahrer angehalten. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besaß und vor Fahrtantritt berauschende Mittel zu sich genommen hat. Es wurde ein Blutentnahme durchgeführt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Pferd geht durch - Kutsche überschlägt sich
MARKTOBERDORF. Am gestrigen Sonntagnachmittag war ein 49-Jähriger mit seiner Pferdekutsche in Kohlhunden unterwegs. An einem Feldweg südwestlich von Kohlhunden ging ihm das Pferd plötzlich durch und rannte mit der Kutsche in ein angrenzendes Feld. Dort kam es schließlich zum Überschlag der Kutsche. Der Fahrer wurde aus der Kutsche geworfen und blieb verletzt im Feld liegen. Das Pferd mit der Kutsche konnte schließlich von Angehörigen wieder eingefangen werden. Der Kutscher, der sich allein auf der Kutsche befand, wurde mit Verdacht auf eine Schulterfraktur ins Klinikum verbracht. Warum das Pferd letztendlich durchging ließ sich bislang nicht klären. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen