Dienstag, 3. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Oktober 2017
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MINDELHEIM. Am Montag, 02.10.2017 gegen 07.55 Uhr hatte sich in der Landsberger Straße / auf Höhe der sog. „Baywa-Kreuzung“, an der rotzeigenden Lichtzeichenanlage eine längere Fahrzeugschlange gebildet. Ein 19-jähriger Fahrzeuglenker bemerkte dies zu spät, da er durch die aufgehende Sonne geblendet war und fuhr hierdurch auf das stehende Fahrzeug eines 28 Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde der Pkw noch auf das Fahrzeug einer 60-jähirgen Pkw-Lenkerin aufgeschoben. Der Pkw des Unfallverursachers, als auch der des 28-jährigen Mannes waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch den Abschleppdienst geborgen werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000.- Euro. (PI Mindelheim).
Anzeige
18-jähriger schläft ein und verursacht Verkehrsunfall
A96 / MINDELHEIM. Am 02.10.17 gegen 14 Uhr befuhr ein 18jähriger Pkw-Lenker die A 96 in Richtung München, als er nach eigenen Angaben einen Sekundenschlaf hat und dadurch gegen die Mittelschutzplanke stieß und anschließend dem vorausfahrenden Pkw leicht auffuhr. Nachdem er sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle brachte, konnte er zusammen mit dem Geschädigten auf der Standspur anhalten. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 7000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. (APS Memmingen)
Anzeige
22-jähriger verursacht Leitplankenschaden, informiert jedoch nicht die Polizei
A96 / BUCHLOE. Am 02.10.17 gegen 13 Uhr fuhr ein 22jähriger Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Lohnunternehmens mit seinem geschäftlichen Pkw-Gespann die A 96 an der Anschlussstelle Buchloe-West, aus Richtung Lindau kommend, ab. Die dortige Linkskurve nahm er, wie er später selbst erklärte, zu schnell, wodurch sein Pkw-Hänger, welcher mit einer Bagger-Schaufel beladen war, umkippte. Dadurch entstand Sachschaden an der Leitplanke und an der Fahrbahndecke, in Höhe von ca. 1500 Euro. Der Anhänger erlitt einen Totalschaden (ca. 1000 Euro). Ohne den entstandenen Fremdschaden der Autobahnmeisterei oder der Polizei zu melden, entfernte sich der junge Mann zunächst mit dem unbeschädigten Pkw seines Arbeitgebers. Den Anhänger ließ er an der Unfallstelle zurück. Als wenig später zufällig ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Mindelheim vorbeikam, meldete dieser der APS Memmingen den entstandenen Schaden und das Kennzeichen des Anhängers. Über den Fahrzeughalter konnte noch am gleichen Nachmittag der verantwortliche Fahrzeugführer ermittelt werden. Dieser gab dann an, er habe die Polizei zum Feierabend hin noch informieren wollen. Gegen ihn wird nun Verdacht des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (APS Memmingen)
Anzeige
Alkoholisierter Mitteiler fährt mit PKW zur Polizei
MEMMINGEN. In den späten Abendstunden des 02.10.2017 (Montag) erschien ein 73-jähriger Mann auf der Dienststelle der Polizei Memmingen, um der Polizei eine Mitteilung zu machen. Der aufnehmende Beamte konnte im Gespräch mit dem Mann einen deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Auf Nachfrage gab der Mann an, mit seinem PKW zur Dienststelle gekommen zu sein. Nach Überprüfung wurde sein Fahrzeug auf dem Besucherparkplatz der Dienststelle festgestellt. Da der Mitteiler einen Atemalkoholtest verweigerte, wurde eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt. Der Fahrzeugschlüssel des 73-Jährigen wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (PI Memmingen)
Anzeige
Körperliche Auseinandersetzung nach Discobesuch
MEMMINGEN. Am 03.10.2017, gegen 03:49 Uhr, kam es vor einer Diskothek in der Bahnhofstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Discobesuchern. Ein 17-Jähriger und ein 20-Jähriger konnten sich nach dem gemeinsamen Discobesuch nicht darüber einigen, wo sie weiterfeiern möchten. Daraufhin würgte der 17-Jährige seinen Begleiter mehrfach und drückte ihn an eine Wand. Der Geschädigte konnte sich jedoch selbstständig und unverletzt befreien und verständigte die Polizei. Der 17-Jährige wurde nach dem Vorfall auf die Dienststelle verbracht und dort an seinen Vater übergeben. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen