Donnerstag, 5. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Oktober 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Oktober 2017
Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz
MEMMINGEN. Die Kontrolle eines 27-jährigen Nigerianers am Bahnhof in Memmingen am Montagnachmittag ergab, dass der Mann ohne Ausweise zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Wie sich herausstellte, hätte der Mann nach Italien abgeschoben werden sollen. Um dies zu vermeiden zog er es vor unterzutauchen und den Landkreis zu wechseln. Eine Streife der Lindauer Fahnder klärte die Identität des Mannes und zeigte ihn nach dem Aufenthaltsgesetz an. (PIF Lindau)
Anzeige
Auffahrunfall mit Personenschaden
MINDELHEIM. Am Dienstag den 03.10.2017 gegen 16 Uhr fuhr ein 41-Jähriger mit seinem Pkw auf der BAB A96 von Memmingen kommend in Richtung München. Nachdem er die Ausfahrt Mindelheim genommen hatte, musste er an der Einmündung zur B16 verkehrsbedingt anhalten und warten. Der dahinter folgende 27-jährige Pkw-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der Gesamtschaden beträgt ca. 8.000 Euro. Der 41-Jährige wurde mit dem Verdacht einer Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. (PI Mindelheim)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen