Donnerstag, 9. November 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. November 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. November 2017
Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
BUCHLOE. Mittwochabend ereignete sich auf der Münchener Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Kleinkraftrad. Ein 76-jähriger Anwohner hatte seinen Pkw am rechten Fahrbahnrand geparkt. Für die Nacht wollte der Mann seinen Pkw in der gegenüberliegenden Tiefgarage parken. Er fuhr vom Fahrbahnrand los, um nach links in die Tiefgarage einzubiegen. Dabei übersah einen 17-jährigen Buchloer, der mit seinem Kleinkraftrad auf der Münchener Straße in Richtung Bahnhof fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Kleinkraftradfahrer über die Motorhaube des Pkw geschleudert wurde. Bei dem Aufprall zog sich der Jugendliche diverse Brüche an Unterarmen und Handgelenken zu. Der ordnungsgemäß getragene Helm verhinderte vermutlich Schlimmeres. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Das Kleinkraftrad wurde durch den Zusammenstoß vollständig zerstört. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7500 Euro. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert. (PI Buchloe)
Anzeige
Bedrohung mit Messer
BUCHLOE. Am späten Mittwochabend gerieten zwei Männer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Langwiesenweg in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog ein 41-jähriger Mann ein Messer und bedrohte damit seinen 44-jährigen Mitbewohner. Der Bedrohte flüchtete sich aus der Wohnung zu einem Nachbar. Bei Eintreffen der Polizeikräfte hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt. Der Angreifer musste die Wohnung verlassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Bedrohung. (PI Buchloe)
Anzeige
Von der Bremse gerutscht
BIESSENHOFEN. Am Mittwochmittag wollte ein 88-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem BMW mit Automatikgetriebe vom Parkplatz eines Geschäftes fahren. Hierzu musste er wenden. Als er wieder anfahren wollte rutschte er mit dem Fuß von der Bremse und fuhr in die rechte Seite eines Renault. Die 35-jährige Fahrerin war gerade beim Einsteigen und wurde leicht eingeklemmt. Sie verletzte sich dadurch an der rechten Hand und im Gesicht, benötigte aber keinen Rettungsdienst. Sie blieb glücklicherweise nur leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.500 Euro. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen