Dienstag, 28. November 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. November 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. November 2017
13-Jähriger beleidigt Polizisten
IMMENSTADT. Am Montag, gegen 19.58 Uhr, erschien ein Vater bei der PI Immenstadt und meldete, dass sich sein 13-jähriger Sohn von einem Jugendlichen Rauchwaren besorgte. Nach einem Streitgespräch mit dem Vater ist der Junge davongelaufen. Er konnte kurze Zeit später durch Polizeibeamte im Stadtgebiet festgestellt werden. Bei der Überprüfung war er äußerst aggressiv und beleidigte die Polizeibeamten. Es konnten keine Raucherzeugnisse bei dem Jungen festgestellt werden. Er wurde dann zur Polizeiinspektion verbracht, wo er weiterhin alle anwesenden Polizeibeamten beleidigte. Er wurde in die Obhut seines Vaters übergeben. Der Sachverhalt wird dem zuständigen Jugendamt sowie der Staatsanwaltschaft mitgeteilt. (PI Immenstadt)
Anzeige
Deliktisches Vielerlei
KEMPTEN. Am 27.11.2017 wurden Beamte des Einsatzzuges Kempten auf zwei Personen aufmerksam, welche mit einem Roller einen Gehweg befuhren. Der Fahrer des Kleinkraftrades trug dabei keinen Helm. Im Zuge der nachfolgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass die Person nicht nur ohne Helm, sondern auch ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Überdies ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,8 Promille. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen verschiedene Rechtsvorschriften. Im Zuge der Sachverhaltsklärung stellte sich noch heraus, dass der Sozius auf dem Roller der Halter des Selbigen war. Er hatte sich nicht versichert, dass der Fahrer über die notwendige Berechtigung zum Fahren des Rollers verfügte und muss sich daher ebenfalls einem Strafverfahren stellen. (OED Kempten)
Anzeige
Auf Nachfrage folgt Strafanzeige
OBERSTAUFEN. Nicht schlecht staunte die Polizei Oberstaufen, als am Vormittag des 27.11.2017 ein gambischer Staatsangehöriger vorstellig wurde, um eine Auskunft zu erhalten. Nachdem dem Herrn seine Auskunft erteilt worden war, wurde bei einer Prüfung seiner mitgeführten Ausweispapiere festgestellt, dass der 19-Jährige illegal von Italien über Österreich nach Deutschland eingereist war, um sich in Oberstaufen an einer Arbeitsstelle vorzustellen. Ihm wurde daraufhin vom Ausländeramt des Landratsamtes Oberallgäu eine Ausreisaufforderung zur sofortigen Ausreise ausgestellt, außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. (PST Oberstaufen).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen