Montag, 27. November 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. November 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 27. November 2017
Körperverletzung
PFRONTEN. Am Samstagnachmittag kam es in Pfronten-Berg in einer Wohnung zu einem Streit zwischen einem 25-Jährigen und einem 27-jährigen Mann wegen einem verkauften Smartphone. Im Verlauf des Streits versetzte der 25-jährige Mann dem 27-Jährigen einen harten Kopfstoß ins Gesicht. Der 27-Jährige verlor dabei einen Teil seines Zahnes und erlitt ein Hämatom am Kopf. Die Verletzungen mussten ärztlich behandelt werden. Die Polizei Pfronten hat die weiteren Ermittlungen zum Streit aufgenommen. (PSt Pfronten)
Anzeige
Fahrt unter Drogeneinfluss
WIEDERGELTINGEN. Freitagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Buchloe einen 23-jährigen Pkw-Lenker. Der junge Mann zeigte dabei drogenspezifische Auffälligkeiten. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Sollte die Blutuntersuchung positiv ausfallen, muss der Fahrer mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen. (PI Buchloe)

Verkehrsunfall
GÜNZACH. Am frühen Abend des 26.11.2017 ereignete sich gegen 19:45 Uhr ein Verkehrsunfall in Günzach. Eine 31-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Straße Allgay und kam aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse ins Rutschen. Sie konnte einen Zusammenstoß mit dem bevorrechtigten, auf der St2012 fahrenden, 36-jährigen Pkw-Fahrer nicht mehr verhindern. Beide Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt und mit dem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mindestens 15000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall
PFORZEN. Am 26.11.2017 ereignete sich gegen 19:40 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B16 Höhe Hammerschmiede in Pforzen. Ein 36-Jähriger kam aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse mit seinem Pkw ins Schleudern und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 61-jährige Pkw-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und beide Fahrzeuge trafen sich frontal. Beim Unfall wurde der 61-jährige Fahrer leicht verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und die Straße musste teilweise gesperrt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro. (PI Kaufbeuren)

Verstöße gegen das Waffengesetz
KAUFBEUREN. Am Samstagabend wurde eine Gruppe junger Männer auf dem Spielpatz „Trümmergelände“ in Neugablonz einer Kontrolle unterzogen. Zwei von ihnen versuchten vor den Beamten zu flüchten, konnten jedoch sehr schnell gestellt werden. Bei einem 18-Jährigen konnte ein Einhandmesser und bei einem 17-Jährigen ein verbotenes Butterflymesser aufgefunden werden. Der 17-Jährige wurde im Anschluss einem Erziehungsberechtigten übergeben. Beide erwartet nun jeweils eine Anzeige nach dem Waffengesetz. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Mit Volvo in eine Scheune gefahren
MARKTOBERDORF. Der erste Schneefall wurde einem 19-jährigen Volvofahrer auf der B 472 von Marktoberdorf nach Bertoldshofen zum Verhängnis. In einer Linkskurve kam er am Montag um kurz nach Mitternacht ins Schleudern, kam über die Gegenspur und prallte schließlich noch leicht gegen das Tor einer dortigen Scheune. Er blieb unverletzt, am Auto und an der Scheune entstand jeweils ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Die Unfallursache war die für die Straßenverhältnisse zu hohe Geschwindigkeit, weshalb gegen den Marktoberdorfer Fahrer auch eine Anzeige erstattet wird. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen