Sonntag, 31. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 31. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 31. Dezember 2017
Unfall auf der B12
GERMARINGEN. Am 29.12.2017 kam es gegen 07:40 Uhr auf der B12 auf Höhe von Ketterschwang zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Eine 59-jährige Kaufbeurerin überholte trotz Überholverbot und übersah eine entgegenkommende 22-jährige Kissingerin, welche zur gleichen Zeit ebenfalls ein Fahrzeug überholte. Die Unfallfolgen waren jedoch sehr glimpflich. Da nur eine seitliche Berührung stattfand, wurden bei beiden Pkws lediglich die Fahrerseiten verkratzt und die Spiegel abgerissen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro. Verletzt wurde niemand.(PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug
KAUFBEUREN. Am frühen Samstagmorgen kam es in der Kemptener Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes. Das Rettungsfahrzeug befand sich gerade auf einer Einsatzfahrt und befuhr die Kemptener Straße stadteinwärts. Als der 32jährige PKW Fahrer das Blaulicht des Rettungswagens im Rückspiegel erkannte, wollte er rechts ran fahren und bremste dazu stark ab. Der Fahrer des Rettungswagens hatte offenbar nicht mit dem starken Bremsmanöver gerechnet und fuhr dem 32jährigen von hinten auf. Bei dem Unfall wurde sowohl der PKW-Fahrer, als auch die Beifahrerin des Rettungswagens leicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird derzeit auf EUR 17000 geschätzt. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Unfall bei Indoor-Motorradrennen
KAUFBEUREN. Bei einem Indoor-Motorradrennen kam am Samstagvormittag ein 43jähriger Mann aus Berkheim zu Sturz. Vermutlich rutschte ihm bei langsamer Fahrt auf dem glatten Hallenboden das Vorderrad weg. Bei dem Sturz zog sich der 43jährige mittelschwere Verletzungen zu. Er wurde von einem Rettungswagen in`s Klinikum Kaufbeuren verbracht. Der Sachschaden an seinem Motorrad kann derzeit noch nicht beziffert werden. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Körperverletzung
KAUFBEUREN. Am Samstagvormittag kam es vor einer Gaststätte im Rosental zu einer Schlägerei. Einer der Beteiligten, ein 22jähriger Kaufbeurer, erlitt dabei eine blutende Platzwunde am Hinterkopf. Sein bisher unbekannter Kontrahent konnte sich vor dem Eintreffen der Polizei entfernen. Da der 22jährige wiederholt ankündigte seinen Streitgegner nun zu suchen und dann umzubringen, mußte er schließlich in Gewahrsam genommen werden. Ursächlich für den Konflikt war vermutlich wie so oft die massive Alkoholisierung der Beteiligten. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit 20.000 Euro Sachschaden
PFRONTEN. Am Samstagvormittag verwechselte ein 74-jähriger Pkw-Fahrer das Gas- und Bremspedal in seines Automatik-Pkw und prallte gegen zwei entgegenkommende Pkw. Der Urlauber wollte mit seinem Fahrzeug von einem Parkplatz an einer Apotheke in der Allgäuer Straße nach links in die Straße An der Vils einbiegen und gab dabei zu viel Gas anstatt zu Bremsen. Dabei geriet der Pkw außer Kontrolle und prallte seitlich gegen zwei entgegenkommenden Pkws. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20000 Euro. (PSt Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen