Freitag, 29. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Dezember 2017
Verkehrsunfälle ohne Personenschaden bei winterlichen Straßenverhältnissen
TÜRKHEIM. Am Donnerstagvormittag befuhr eine 55-Jährige die Staatsstraße 2015, aus Türkheim kommend, und wollte in die Alfred-Drexel- Straße abbiegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Eisglätte geriet sie jedoch ins Rutschen und überfuhr dabei eine kleine Verkehrsinsel. Hierbei touchierte sie ein Verkehrsschild. Die linke Pkw-Seite wurde komplett beschädigt. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden am Pkw beträgt rund 2.000 Euro, der am Verkehrszeichen ca. 100 Euro.
BAD WÖRISHOFEN/RAMMINGEN. Am Donnerstagabend ereigneten sich aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse zwei weitere Verkehrsunfälle. Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem Pkw von Dorschhausen in Richtung Bad Wörishofen. Dabei kam er in einer Linkskurve aufgrund der Glätte ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt, die Fahrzeugfront wurde beschädigt. Eine 40-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw von Türkheim in Richtung Rammingen. Kurz vor der Abzweigung zur Kreisstraße MN 23 kam auch sie in einer Linkskurve aufgrund der Straßenglätte von der Fahrbahn ab und touchierte ein Verkehrszeichen. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand vermutlich nur ein geringer Sachschaden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Haftbefehl mit Widerstand
MEMMINGEN. Am Donnerstagabend wurde ein 34-jähriger Mann in seiner Wohnung aufgesucht, da gegen ihn ein Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls bestand. Der Mann konnte im Bett liegend in seiner Wohnung angetroffen werden. Nachdem ihm der Haftbefehl eröffnet wurde, wurde er aggressiv und weigerte sich mitzugehen. Dabei trat er mit seinem Bein gegen die Polizeibeamten und versuchte diese anzuspucken. Außerdem beleidigte er die eingesetzten Beamten. In seiner Wohnung konnte noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann musste die restliche Nacht in der Arrestzelle der Polizeiinspektion Memmingen verbringen und wird am heutigen Tage dem Richter vorgeführt. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall
MEMMINGERBERG. Am Donnerstagabend befuhr ein Pkw-Fahrer die Flughafenstraße in Richtung Flughafen und kam in einer 90 Grad Kurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneefall und Glätte ins Rutschen und schlitterte auf die Gegenfahrbahn, dort kollidierte er mit einem anderen Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Dieser Pkw war bereits kurz zuvor ebenfalls an gleicher Stelle in einen Unfall verwickelt, bei dem ein anderer Pkw-Fahrer ins Schleudern geraten war und gegen dieses Fahrzeug krachte. Bei diesem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500. (PI Memmingen)
Anzeige
Streitigkeit mit Wiederstand
MEMMINGEN. Am Donnerstagvormittag wurde der Polizei ein Streit am Bahnhof in Memmingen mitgeteilt. Als die Streifen eintrafen konnten zwei Männer getrennt werden, die aufeinander einschlugen. Ein 43-jähriger Mann ging zuerst verbal, dann körperlich auf die Streifenbesatzung los. Der Mann musste schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. Als er sich nicht beruhigen ließ, wurde er in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte in seiner Gesäßtasche einen sogenannten Totschläger mitgeführt. Da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand und sehr aggressiv war, musste er in Gewahrsam genommen werden. (PI Memmingen)

Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Mittwoch in den Morgenstunden, zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr, kam es in der Weberstraße in einer Bar zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Eine Person wurde vom Sicherheitsdienst bzw. zwei weiteren Männern, die bislang unbekannt sind, nach draußen gebracht. Eine unbekannte Person beschädigte die Jacke des Mannes und würge ihn anschließend am Hals, warf ihn zu Boden und schlug mit der Faust drei bis vier Mal auf ihn ein. Der Mann wurde hierbei verletzt und zeigte den Vorfall erst jetzt bei der Polizei an. Personen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 08331/1000 zu melden. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen