Donnerstag, 21. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Dezember 2017
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Mittwoch, gegen 06.45 Uhr, fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Lkw mit Anhänger von einem Parkplatz in die Julius-Kunert-Straße ein und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten 42-jährigen Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß des Pkw mit dem Anhänger des Lkw. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
BLAICHACH. Am Mittwoch, gegen 12.10 Uhr, wollte eine 49-jährige Frau von einem Grundstück kommend in die Sonthofener Straße einfahren. Ein ortsauswärts fahrender 59-jähriger Mann hielt an, um ihr das Einfahren zu ermöglichen. Die Frau fuhr los und übersah dabei eine 61-jährge Fußgängerin mit der sie zusammenstieß. Die 61-jährige Frau fiel auf die Motorhaube des Pkw und wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (PI Immenstadt)

Körperverletzung
SONTHOFEN. Weil er sich über die von seinem Nachbarn aufgelassene Haustür an dem gemeinsam bewohnten Mehrfamilienhaus ärgerte, rastete ein 49-jähriger Mann dermaßen aus, dass er den „Übeltäter“ an der Jacke packte und in den Schnee warf. Der 57-jährige Nachbar hatte die Tür offen gelassen, da er dabei war Sachen aus seinem Kellerabteil zum Auto zu transportieren. Der Mann erhält nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. (PI Sonthofen)
Anzeige
Überladen
FÜSSEN. Bei einer gemeinsamen Kontrolle mit der Bundespolizei wurde von der Schwerverkehrsgruppe der VPI Kempten ein Mercedes Sprinter verwogen, der randvoll mit Stückgut beladen war, welches von Albanien nach Großbritannien transportiert werden sollte. Bei der Verwiegung wurde festgestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 t um 111 % überschritten war. Der Sprinter brachte 7,4 t auf die Waage. Aufgrund der massiven Überladung waren auch Vorder- und Hinterachse komplett überladen und die Reifen machten einen überforderten Eindruck. Der 39-jährige griechische Fahrer musste vor Ort 500 Euro bezahlen und durfte seine Fahrt nicht fortsetzen. Um die Ladung zu transportieren, würde ein zusätzlich eingesetzter 7,5-Tonner im Hinblick auf die Nutzlast nicht ausreichen. Dies bedeutet, dass der Fahrer für seine Ladung aus dem Sprinter zwei zusätzliche 7,5-Tonner einsetzen muss. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Gewahrsam
KEMPTEN. Die Polizei wurde am Mittwochabend wegen einer Ruhestörung in die Westendstraße gerufen. Dort stellten die Beamten sehr laute Musik fest, welche aus einer Wohnung kam. Bei der Kontrolle zeigte sich der 48-Jährige völlig uneinsichtig und wurde gegenüber den Beamten beleidigend. Daher wurde der mit rund 2 Promille angetrunkene Mann über Nacht in Gewahrsam genommen. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen