Montag, 4. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Dezember 2017
Raser unter Drogeneinfluss
GERMARINGEN. Sonntagmittag führte die Verkehrspolizei Kempten auf der B12 Höhe Untergermaringen Richtung Buchloe Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei wurde ein Pkw mit einer Geschwindigkeit von 166 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Die unverzüglich verständigten Beamten der Polizeiinspektion Buchloe konnten den 31-jährigen Fahrer aus Friedberg kurze Zeit später anhalten. Der junge Mann zeigte bei der folgenden Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten. Ein Urintest verlief positiv. Der Lenker musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Dem Fahrer drohen nun ein hohes Bußgeld sowie ein Fahrverbot. (PI Buchloe)
Anzeige
Drei Fahrer kommen nach links
OSTALLGÄU. Die Polizei Marktoberdorf musste am Sonntag einen und am Montag zwei Verkehrsunfälle bearbeiten, weil die Fahrer jeweils auf der linken Seite von der Fahrbahn abkamen. Am Sonntagnachmittag war ein 23-jähriger Pfrontener in seinem VW Polo auf der B 12 bei Biessenhofen in Richtung Westen fahrend kurz unaufmerksam, schlitterte in den Straßengraben und prallte schließlich gegen einen Betonsockel einer Verkehrstafel. Er und seine 20-jährige Mitfahrerin wurden dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Der dann nachts einsetzende Schneefall führte zu Fahrbahnglätte. Für diese Straßenverhältnisse waren die Fahrer zweier Pkw in der Nacht bzw. am ganz frühen Morgen zu schnell unterwegs. Beide gerieten ins Schleudern. Ein 41-Jähriger rutschte auf der Kreisstraße bei Unterthingau in die Leitplanke. Der 22-Jährige durchbrach bei Ruderatshofen einen Zaun, fuhr ca. 60 Meter durch eine Wiese, ehe er erneut den Zaun durchbrach und wieder auf der Straße landete. Bei beiden Unfällen wurde niemand verletzt der Sachschaden beträgt allerdings ca. 6.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen