Sonntag, 10. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 10. Dezember 2017
Gefährliche Körperverletzung am Schrannenplatz
MEMMINGEN. In den frühen Nachtstunden des Samstags kam eine 25-jährige Frau nachhause und brach vor Schmerzen zusammen. Die Mutter verständigte daraufhin sofort den Rettungsdienst und die Polizei. Nach bisherigen Ermittlungen hielt sich die Geschädigte um ca. 21.45 Uhr am Schrannenplatz auf. Dort wurde sie unvermittelt von 5-6 männlichen Personen angegriffen und zusammengeschlagen. Die Angreifer flüchteten in Richtung Bahnhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331-1000. (PI Memmingen)
Anzeige
Schlafender Obdachloser mit Marihuana angetroffen
MEMMINGEN. Trotz Hausverbots hielt sich am Samstagnachmittag erneut ein 20-jähriger Obdachloser in einem Vorraum des Maxicenters in Memmingen auf. Der Aufforderung des Hausmeisters, das Gebäude zu verlassen, kam er nicht nach. Die herbeigerufene Streifenbesatzung konnte im Rahmen der Identitätsfeststellung eine geringe Menge von Marihuana bei dem jungen Mann sicherstellen. Nach der vorläufigen Festnahme wurde der Mann in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. (PI Memmingen).
Anzeige
Pkw überfährt Andreaskreuz
PFAFFENHAUSEN. Am 09.12.2017, gegen 06.00 Uhr, kam ein Pkw-Fahrer, welcher vom OT Weilbach nach Pfaffenhausen unterwegs war, aufgrund von Schneeglätte auf Höhe des unbeschrankten Bahnübergangs nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr dabei ein Andreaskreuz, sowie einen Leitpfosten. Der Fahrer blieb unverletzt. Zu einer Beeinträchtigung des Zugverkehrs kam es nicht. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.000,- Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Suchaktion nach Streit
BAD WÖRISHOFEN. In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es nach Zeugenaussagen zu einem Streit zwischen einem 27-jährigen Mann und dessen 17-jährigen Freundin. Beide in Mindelheim wohnhaften Personen gerieten auf einer privaten Party in einem Bad Wörishofer Ortsteil so heftig in Streit, dass es zu Handgreiflichkeiten kam. Im Anschluss entfernte sich die junge Frau nach Angaben der Veranstalter nur leicht bekleidet von dem Fest und lief zu Fuß in unbekannte Richtung davon. Da zu diesem Zeitpunkt Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt herrschten wurde die Polizei verständigt, welche eine Suchaktion mit mehreren Streifen und unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers anlaufen ließ. Im Zuge dieser Suchmaßnahmen wurden mehrere Anlaufadressen der Gesuchten überprüft, welche schließlich in einem Anwesen in Bad Wörishofen zum Auffinden der jungen Frau führte. Die Gesuchte war nahezu unverletzt und hatte sich bereits schlafen gelegt. Was der genaue Auslöser der „Flucht von der Party“ war, muss noch geklärt werden. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen