Sonntag, 10. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 10. Dezember 2017
In den Gegenverkehr gerutscht
HOPFEN AM SEE. Am Samstag, gegen 18:00 Uhr, rutschte ein 74-jähriger Füssener mit seinem Pkw auf der Höhenstraße in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem entgegenkommenden Auto, welcher mit zwei Personen besetzt war. Durch den Zusammenstoß brach die Vorderachse des Fahrzeugs des Rentners und musste im schließlich abgeschleppt werden. Der andere Pkw war mit lediglich Blechschaden noch fahrbereit. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (PI Füssen)
Anzeige
Vermisste Jugendliche unterkühlt aufgefunden
PFRONTEN. Am Donnerstagabend wurde eine 15-jährige Schülerin durch ihren Betreuer als vermisst gemeldet. Das Mädchen verirrte sich alleine beim Wandern gegen 15:00 Uhr im Vilstal und rief ihren Betreuer an. Die Vermisste konnte von der Polizei über ihr Handy grob geortet werden. Die Polizeibeamten machten sich im Vilstal auf die Suche und konnten das Mädchen mittels Rufkontakt im Bereich des Rappenschrofenweg am Kienberg lokalisieren, wo die Vermisste schließlich von den Beamten im unwegsamen Gelände am Kienberg unterkühlt aufgefunden wurde. Im Anschluss wurde das Mädchen sicher ins Tal und zur Untersuchung vorsorglich in die Klinik gebracht. (PSt Pfronten)

Mehrere Rutschunfälle wegen Eis- und Schneeglätte
PFRONTEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag ereigneten sich im Falkensteinweg mehrere Unfälle bei eis- und schneeglatter Fahrbahn. Gegen 0:30 Uhr rutschte ein 25-jähriger Pkw-Fahrer bergabwärts in einen Gartenzaun und bleib mit seinem Fahrzeug dort stecken. Kurze Zeit später rutschte ein weiterer 33-jähriger Pkw-Fahrer in die Unfallstelle und prallte gegen das Auto, welches noch im Zaun steckte. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.100 €. Anschließend rutschte noch ein 19-jähriger Pkw-Fahrer beim Bergabfahren in einen weiteren Gartenzaun. Alle Fahrzeuge hatten Winterreifen montiert. Zur Bergung der Fahrzeuge wurde ein Abschleppdienst gerufen, der selbst mit Schneeketten Mühe hatte, den Falkensteinweg hoch zu kommen. Die Polizei sperrte noch in der Nacht die spiegelglatte Straße bis der Räum- und Streudienst am Morgen eintraf. (PI Füssen/PSt Pfronten)
Anzeige
Pkw übersieht im dichten Schneetreiben Bahnübergang
NESSELWANG. Glück hatte ein 37-jähriger Pkw-Fahrer am Samstagmorgen im Hertinger Weg. Der Pkw-Fahrer erkannte im dichten Schneetreiben die geschlossene Bahnschranke zu spät und rutschte mit dem Fahrzeug in den Schienenübergang. Ein herannahender Regionalzug fuhr bereits sehr langsam und konnte noch bis zum Stillstand abbremsen. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht mehr. An der Bahnschranke und am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.000 €. (PSt Pfronten)

Pkw rutscht in Gegenverkehr
PFRONTEN. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn kam am Samstagnachmittag ein 20-jähriger Pkw-Fahrer auf der Tiroler Straße in den Kurven beim Leonhardplatz auf die Gegenfahrbahn und stieß seitlich mit einen entgegenkommenden Pkw zusammen. Die Fahrzeuge waren mit Winterreifen bestückt. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5.500 € (PSt Pfronten)
Anzeige
Brand durch Defekt im Verteilerkasten
BUCHLOE. Am frühen Nachmittag des 09.12.2017 kam es in Buchloe im Drosselweg zu einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus. Wie sich später herausstellte, war es vermutlich kurz zuvor wegen eines technischen Defekts im Stromverteilerkasten im Keller des Wohnhauses zu einem kleinen Brand gekommen, welcher die Rauchentwicklung verursachte. Der Brand konnte aber schnell gelöscht werden. Da der Rauch auch in die angrenzende Doppelhaushälfte weiterzog, musste diese ebenfalls geöffnet werden. Da die Familie nicht da war, musste die Feuerwehr ein Fenster einschlagen, um in das Haus zu gelangen. Die Feuerwehr Buchloe entlüftete dann beide Doppelhaushälften. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. (PI Buchloe)

Frontalzusammenstoß in der Stadt
BUCHLOE. Am Nachmittag des 09.12.2017 fuhr eine 34-jährige Kaufbeurerin mit ihrem Pkw auf der Straße Neue Mitte in Richtung Bahnhof Buchloe. Dabei kam sie mit ihrem Pkw zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einer 29-jährigen Buchloerin zusammen, welche ihr entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, wobei der Pkw der 34-jährigen Kaufbeurerin dabei umgeworfen wurde und auf der Seite liegen blieb. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. (PI Buchloe)
Anzeige
Sicherheitswacht am Weihnachtsmarkt
MARKTOBERDORF. Am Donnerstag erhielten die Mitglieder der neuen Sicherheitswacht Marktoberdorf ihre Urkunden und hatten nun schon ihre ersten Einsätze beim Weihnachtsmarkt und am Eisplatz. Besucher des Weihnachtsmarkts zeigten sich positiv und erfreut über die Streifenpräsenz der Sicherheitswacht. Es kam zu einer Vielzahl interessanter Gespräche, aber auch Fragen. In den ersten Tagen wird die Sicherheitswacht noch von Polizeibeamten begleitet. In Zukunft unterstützt die Sicherheitswacht die Polizei bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Wie schon am Weihnachtsmarkt sichtbar, ist die Sicherheitswacht in Zukunft Ansprechpartner für die Marktoberdorfer Bürger. (Polizeiinspektion Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen