Montag, 11. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Dezember 2017

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Dezember 2017
Fahrten unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss
FÜSSEN/SCHWANGAU. In der Nacht vom 10.12.2017 auf den 11.12.2017 wurden drei Personen von der Polizei Füssen beanstandet, die in Füssen und in Schwangau unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken bzw. Drogen mit ihren Fahrzeugen unterwegs waren. Gegen 19:30 Uhr fiel ein 76-jähriger Fahrzeugführer auf der B17 auf, der sein Fahrzeug ohne Beleuchtung auf der Bundesstraße parkte und orientierungslos war. Bei einer Kontrolle durch eine Streife der Polizei Füssen stellte sich heraus, dass er einen Atemalkoholwert von über 1,1 Promille hatte. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Gegen 02:00 Uhr wurden an zwei verschiedenen Orten in Füssen von zwei Streifen Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss kontrolliert. Ein 23-Jähriger war auf der A 7 unter dem Einfluss von Marihuana unterwegs. Er musste sein Fahrzeug stehen lassen und eine Blutentnahme an sich durchführen lassen. Bei der Durchsuchung seines Autos wurden noch Marihuana und Rauschgiftutensilien sichergestellt. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er entlassen, sein Pkw muss stehen bleiben bis der 23-Jährige wieder fahrtauglich ist. Ein 33-jähriger fiel einer anderen Streife der Polizei Füssen in der Kemptener Straße auf. Bei einer Verkehrskontrolle zeigten sich Auffälligkeiten. Ein freiwilliger Drogentest ergab ein positives Ergebnis auf diverse Drogen. Auch dieser Fahrzeugführer musste mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Ihn erwarten eine Anzeige und ein Fahrverbot. (PI Füssen)
Anzeige
Unfall auf schneeglatter Fahrbahn
SCHWANGAU. Einem 34-jährigen chinesischen Touristen wurden die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Der Tagestourist kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Pkw ins Rutschen und dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er einen Leitpfosten sowie den von ihm benutzten Leihwagen. Verletzt wurde der Fahrzeugführer nicht. Da der Tourist keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Geldbuße hinterlegen. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
KAUFBEUREN/NEUGABLONZ. Am Sonntagmittag kam es an der Parkplatzausfahrt eines Lebensmittelgeschäfts in der Gewerbestraße zu einem Verkehrsunfall. Hierbei übersah der vom Parkplatz ausfahrende 28-jährige Pkw-Fahrer den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten 24-jährigen Fahrer eines sogenannten 45 km/h-Pkw. Die Beifahrerin des Unfallverursachers klagte über Nacken- und Kopfschmerzen. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Fußgängerin von Hund gebissen
KAUFBEUREN. Am 10.12.2017, gegen 19.30 Uhr, ging eine Passantin in der Radler Straße in Neugablonz mit ihrem Hund spazieren. Dort begegnete ihr eine weitere Fußgängerin, die ebenfalls mit ihrem Hund spazieren war. Die Passantin konnte erkennen, dass der schwarze große Hund schon an der Leine in die Richtung ihres eigenen Hundes zog. Sie wollte ihren Hund beschützen und zog diesen von dem sich nähernden Hund weg. Hierbei biss dieser die Passantin in die rechte Hand. Diese erlitt durch den Biss eine Verletzung und musste in dem Klinikum Kaufbeuren ärztlich versorgt werden. Die Hundebesitzerin konnte ermittelt werden. Diese erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Kaufbeuren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen