Mittwoch, 24. Januar 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Januar 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Januar 2018
Nichtmitwirken bei der Passbeschaffung
KEMPTEN. Im Zug von Kempten nach München kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 23.01.2018 einen 22-jährigen Senegalesen. Einen Reisepass konnte der Mann nicht vorweisen. Nach Auskunft der zuständigen Ausländerbehörde will sich der Mann keinen Pass besorgen, damit er nicht ausreisen muss. Dazu gebe er auch fortwährend falsche Geburtsdaten an. Gegen den 22-Jährigen erstatten die Polizeibeamten Strafanzeige nach dem Aufenthaltsgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Schlägerei am Omnibusbahnhof
KEMPTEN. Gestern Morgen gegen 07:40 Uhr teilten Passanten eine Schlägerei zwischen zwei Jugendlichen am Busbahnhof ZUM mit. Ein 15 Jahre alter Jugendlicher wurde von einem 16-Jährigen angegriffen. Der 16-Jährige hatte bereits am 16.01.2018 eine Auseinandersetzung mit dem Bruder des Angegriffenen. Offensichtlich verwechselte der der 16-Jährige nun den 15-Jährigen mit dessen Bruder. Bei der Schlägerei erlitt der Angreifer Verletzungen im Gesicht, welche in einem Klinikum behandelt werden mussten. Beide Jugendliche werden folglich wegen Körperverletzung zur Anzeige gebracht. (PI Kempten)
Anzeige
Körperverletzung in Gemeinschaftsunterkunft
DURACH. In einer Gemeinschaftsunterkunft kam es am Dienstagmittag zu einer Körperverletzung. Eine 28 Jahre alte Frau griff auf der Toilette eine 32-Jährige an. Dabei zog sich die Geschädigte mehrere Prellungen im Gesicht sowie des Oberkörpers zu, welche eine Einlieferung in ein Klinikum erforderten. Bei der Anzeigenaufnahme klagte dann auch noch die Angreiferin über Brustschmerzen. Folglich wurde sie mit einem zweiten Rettungswagen ebenfalls ins Klinikum eingeliefert. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfälle
KEMPTEN. Gestern wurde die PI Kempten zu zwei Verkehrsunfällen gerufen, bei denen die jeweiligen Fahrzeuglenker die Vorfahrt missachteten. Gegen 13 Uhr wollte eine 23 Jahre alte Pkw-Fahrerin von der Dornstraße in die Keselstraße einbiegen. Dabei übersah die Lenkerin einen vorfahrtsberechtigten Omnibus. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 8.500 Euro. Am Abend gegen 19:45 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall. Ein 24 Jahre alter Pkw-Fahrer wollte vom Orangerieweg in die Rottachstraße einbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Pkw einer 67-jährigen Fahrerin. Die dem Unfall wurde ebenfalls niemand verletzt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf rund 9.000 Euro geschätzt. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen