Samstag, 28. April 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. April 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. April 2018
Verkehrsunfall mit verletzter Motorradfahrerin
PFAFFENHAUSEN. Am Freitagabend ereignete sich in einem Kreuzungsbereich in Pfaffenhausen ein Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Dabei fuhr der Pkw aufgrund des stockenden Verkehrs auf das Heck des Motorrades auf. Die Motorradfahrerin stürzte durch den Zusammenstoß und musste mit dem Rettungswagen in das Klinikum Mindelheim zur Überprüfung gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
LAUTRACH. Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Freitagabend zwischen Aichstetten und Lautrach. Die 22-jährige Unfallverursacherin fuhr mit ihrem PKW Suzuki in Richtung Lautrach und geriet dabei aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur. Dort stieß sie mit dem entgegenkommenden PKW eines 24-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeugführer waren alleine in ihren PKW, wurden durch den Unfall verhältnismäßig leicht verletzt und in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei Memmingen hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (PI Memmingen)
Anzeige
Auffahrunfall auf der A96 führt zu Folgeunfall
BAD WÖRISHOFEN Leicht verletzt wurde ein 55jähriger aus dem Landkreis Ostallgäu, der am Freitagmorgen auf der A 96 in Richtung Lindau unterwegs war. Bei hohem Verkehrsaufkommen musste der Fahrer eines Reisebusses an der Anschlussstelle Bad Wörishofen einem auf die Autobahn auffahrenden Lkw ausweichen. Dadurch musste ein nachfolgender Audifahrer stark abbremsen. Der 35jährige Lenker eines Mercedes, der hinter diesem fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr frontal in den Audi. Infolge des Unfalls entstand bei Bad Wörishofen ein Rückstau, den die 77jährige Fahrerin eines Fiat Punto zu spät erkannte. Sie krachte am Stauende in den VW Passat eines 28jährigen Münchners. Beide Fahrer blieben unverletzt, der Fiat Punto war allerdings so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Bei beiden Unfällen entstand ein Gesamtschaden von ca. 4500 Euro. (APS Memmingen)
Anzeige
Bei Motorradkontrolle Manipulationen entdeckt
OTTOBEUREN / WOLFERTSCHWENDEN. Anlässlich eines Motorradkontrolltages der Autobahnpolizei wurden bei zwei Verkehrsteilnehmern Manipulationen an deren Fahrzeugen entdeckt, die sich wesentlich auf das Geräuschverhalten auswirken und somit zum Erlöschen ihrer Betriebserlaubnis führen. Neben einem Pkw-Fahrer durfte auch ein 32jähriger Kradfahrer aus dem Ostallgäu nicht mehr weiterfahren und musste sein Fahrzeug mit einem Anhänger vom Kontrollort abholen lassen. Zwei weitere Kradfahrer waren mit Rädern ohne ausreichender Profiltiefe unterwegs. Die Kontrollen führten zu insgesamt acht Beanstandungen. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen