Samstag, 12. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Mai 2018
Mehrfach Alkohol am Steuer
SONTHOFEN / FISCHEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag sind mehrere Verkehrsteilnehmer mit Alkohol am Steuer erwischt worden. Den Anfang machte gegen 18:40 Uhr eine 41-jährige Frau, als sie mit ihrem Pkw in Sonthofen nach rechts von der Fahrbahn abkam und über eine kleine Steinmauer fuhr. Dadurch platze der Reifen des Fahrzeugs. Die sichtlich alkoholisierte Frau gab gegenüber der Streife auch an, ein paar Bier getrunken zu haben. Da ein Alkoholtest vor Ort nicht möglich war, wurde die Dame zur Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen. Gegen 23:30 Uhr fiel der Streife im Gemeindegebiet Fischen ein Fahrradfahrer auf. Bei einer Kontrolle des 43-jährigen Mannes wurde eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Auch er wurde zur Durchführung einer Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Gegen 03:30 Uhr kontrollierte die Streife in Fischen einen Pkw. Beim 34-jährigen Fahrer wurde ebenfalls deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Eine Überprüfung ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. Ihn erwarten nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot. (PI Sonthofen)
Anzeige
Akku fängt Feuer
SONTHOFEN. Am Freitag gegen 13:00 Uhr wurde Feuerwehr und Polizei zu einer Rauchentwicklung in den Fluhensteinweg gerufen. Vor Ort wurde eine starke Verrauchung des Kellers festgestellt. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht und den Keller gelüftet hatte, wurde festgestellt, dass sich ein Lithium-Ionen-Akku beim Laden entzündet und so den Brand ausgelöst hatte. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. (PI Sonthofen)

Unter Drogeneinfluss mit Kleinkraftrad unterwegs
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 18.10 Uhr, wurde in der Welzereute ein 18-jähriger Kleinkraftradfahrer kontrolliert. Da bei dem Mann drogentypische Anzeichen festgestellt wurden, wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf THC verlief. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 4-Jähriger mit seinem Pkw die Missener Straße stadteinwärts. Am Kreisverkehr bemerkte er zu spät, dass ein vorausfahrender 54-jähriger Kradfahrer verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf das Krad auf. Der 54-Jährige blieb dabei unverletzt, seine 15-jährige Tochter, die als Sozia auf dem Krad saß, wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (PI Immenstadt)

Mitteilung über Ruhestörung führt zu Rauschgiftfund
IMMENSTADT. Am Samstag, gegen 05.00 Uhr, wurde der PI Immenstadt eine Ruhestörung bei der Burgruine Laubenberg-Stein mitgeteilt. Vor Ort konnte die Streifenbesatzung einen 20-Jährigen antreffen, der ein weißes Mobiltelefon in der Hand hielt, auf dem sich zwei Lines mit weißem Pulver befanden, die der junge Mann gerade wegschnupfen wollte. Als ihm das Telefon mit dem Pulver darauf weggenommen wurde, versuchte er zu flüchten, konnte aber nach ein paar Metern wieder festgehalten werden. Sein Telefon mit dem weißen Pulver wurde sichergestellt. Um was es sich bei dem weißen Pulver handelte, muss eine toxikologische Untersuchung ergeben. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen