Donnerstag, 24. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Mai 2018

Cannabisaufzuchtanlage in Wohnung entdeckt
KEMPTEN. Um eine anderweitige Überprüfung zu tätigen, betraten Beamte der Polizeiinspektion Kempten heute Morgen um kurz nach Mitternacht die Wohnung eines 39-jährigen Kemptners und dessen Lebensgefährtin. Sofort schlug den eingesetzten Kräften starker Marihuana-Geruch in die Nase. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte ein versteckter Raum entdeckt werden, welcher als Aufzuchtstation für insgesamt neun Cannabispflanzen genutzt wurde. Weiteres, bereits „verzehrfertiges“ Cannabis, befand sich in den übrigen Zimmern. Nachdem die Betäubungsmittel samt Aufzuchtanlage sichergestellt wurden, erwartet das Pärchen nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 
(PI Kempten) 
Anzeige
Sohn schlägt Vater

KEMPTEN. Gestern Abend wurden Beamte der Polizei Kempten gegen 17 Uhr zu einem Seniorenwohnheim gerufen, da sich zur dortigen Hausmeisterin der verletzte Heimbewohner geflüchtet hatte. Vorausgegangen war wohl eine tätliche Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn, einem 46-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Zum wiederholten Male tauchte der Sohn im Heim auf, obwohl sich dieser dort laut Unterlassungsurteil gar nicht mehr aufhalten dürfte, und verprügelte seinen Vater. Trotz polizeilichem Platzverweis kehrte der Mann nach dem Polizeieinsatz wieder zum Heim zurück und musste aufgrund seines aggressiven Verhaltens und der fehlenden Einsicht bis heute Morgen in Polizeigewahrsam genommen werden. Der Mann war zur Tatzeit stark alkoholisiert. Mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und anderen Straftaten laufen. 
(PI Kempten) 


Kind stürzt mit Rad

BAD HINDELANG. Gestern Vormittag war ein 13-jähriger Schüler im Rahmen einer Mountainbike-Tour im Bereich Bad Oberdorf unterwegs. Während der Fahrt streifte er einen Holzzaun und kam ohne Fremdeinwirkung mit dem Rad zu Sturz. Dabei zog er sich leichtere Schürfwunden im Gesicht zu, die in einem nahegelegenen Krankenhaus ärztlich behandelt wurden. Am Rad entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.
(PI Sonthofen)

Anzeige
Verkehrsunfall

KEMPTEN. Am 23.05.2018 kam es gegen 17:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf dem Adenauerring auf Höhe der Einmündung zur Memminger Straße. Ein 92-jähriger Pkw-Fahrer fuhr aus der Memminger Straße auf den Adenauerring ein und übersah hierbei einen bevorrechtigten 59-jährigen Pkw-Lenker, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 59-Jährigen gegen einen auf dem Abbiegestreifen der Gegenfahrbahn stehenden Pkw geschoben. Bei dem Zusammenstoß wurde eine der insgesamt fünf Pkw-Insassen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 6000€. In diesem Bereich kam es für ca. eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen. 
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten) 



Verkehrsunfall

OY-MITTELBERG. Am Mittwoch gegen 19:45 Uhr befuhr eine 33-jährige Fahrzeugführerin die A7 von Kempten kommend in Richtung Füssen. Im Bereich der Rottachtalbrücke kam die Fahrzeugführerin aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen ins Schleudern und prallte mehrfach in die Schutzplanke. Die Fahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Das Fahrzeug wurde total beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. 
(Verkehrspolizeiinspektion Kempten) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen