Montag, 14. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Mai 2018
Haftbefehl vollzogen
FÜSSEN. In Füssen war die Busreise eines 40-jährigen Matrosen, der sich in Innsbruck habe niederlassen wollen zu Ende. Dort kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 13.05.2018 die Passagiere des Busses. Gegen den 40-Jährigen hatte eine norddeutsche Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall erlassen. Die Geldstrafe in Höhe von 1.600 Euro konnte der Mann nicht bezahlen, deshalb brachten ihn die Polizeibeamten ins Gefängnis. Im Gepäck hatte er eine Kleinmenge von Marihuana und zwei verbotene Butterfly-Messer dabei. Das Rauschgift und die Messer stellten die Beamten sicher, wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz zeigen sie den 40-Jährigen an. (PStF Pfronten)
Anzeige
Urkundenfälschung
FÜSSEN. Ein vorgeblich 24-jähriger Rumäne wollte am 11.05.2018 mit dem Bus Richtung Verona fahren. In Füssen kontrollierte ihn die Schleierfahndung Pfronten. Der Mann wies sich mit einer total gefälschten rumänischen Identitätskarte und einem total gefälschten rumänischen Führerschein aus. Zu seiner wahren Identität wollte sich der Mann auf Anraten seines Rechtsanwalts nicht äußern. Mit seiner falschen Identität saß der Unbekannte bereits wegen Einbruchs in einer deutschen Haftanstalt. Die Beamten stellten die gefälschten Dokumente sicher, behandelten den Mann erkennungsdienstlich und zeigten ihn wegen Urkundenfälschung an. Nachdem er eine Zustellungsbevollmächtigten benannt hatte, mußten die Beamten ihn weiterreisen lassen. (PStF Pfronten)
Anzeige
Schwerverletzter nach Abkommen von der Fahrbahn
GERMARINGEN. Am frühen Sonntagabend ereignete sich auf der B12 zwischen Jengen und Germaringen ein Verkehrsunfall. Aus bislang unbekannter Ursache kam ein 75-Jähriger Kaufbeurer mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Aufgrund der dort beginnenden Leitplanke wurde das Fahrzeug zunächst ausgehoben. Anschließend kam es zum Überschlag und der Pkw kam erst 50 Meter weiter auf der Seite zum Stehen. Der Fahrer konnte von eingetroffenen Feuerwehrkräften geborgen werden. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Das verunfallte Fahrzeug musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 16.000 Euro. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen