Donnerstag, 24. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Mai 2018

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten 
NESSELWANG. Am Mittwochnachmittag befuhr eine 46-jährige Pkw-Fahrerin die Hauptstraße in Nesselwang Richtung Ortsmitte. Als sie an der Abzweigung Obere Wank nach links abbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden 59-jährigen Motorradfahrer mit seiner 51-jährigen Sozia. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Motorradfahrer schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus verbracht werden. An dem Motorrad entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro. 
(PSt Pfronten)
Anzeige

Sachbeschädigung an Pkw

BUCHLOE / LINDENBERG. Wie bereits berichtet, wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Waldstraße ein Pkw beschädigt. Inzwischen meldete sich ein weiterer Geschädigter, dessen Pkw zur selben Zeit ebenfalls in der Waldstraße am linken Außenspiegel beschädigt wurde. Das Fahrzeug stand neben einer Garage in der Hofeinfahrt. Die Schadenshöhe beträgt 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.

(PI Buchloe)

Verkehrsunfall auf der B12

KAUFBEUREN. Auf der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf kam es am 23.05.2018 zu einem Verkehrsunfall. Dabei kam der Fahrer aufgrund nicht an die Witterung angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals, bis das Fahrzeug auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite zum Stehen kam. Andere Verkehrsteilnehmer wurden dabei nicht geschädigt. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben dabei unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 18.000 Euro. 

(PI Kaufbeuren)
Anzeige

Geschwindigkeitskontrollen mit Folgen

MARKTOBERDORF. Mittels Lasermessung wurde am Vormittag des 23.05.2018 eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B12 zwischen Kraftisried und Marktoberdorf durch die Verkehrspolizeiinspektion Kempten durchgeführt. Hierbei wurden zunächst diverse Geschwindigkeitsverstöße teils bis zu 150 km/h bei erlaubten 100 km/h festgestellt. Schließlich wurde ein 30-jähriger Fahrzeugführer aus Nordrhein-Westfalen kontrolliert. Zunächst wurde ihm nur die überhöhte Geschwindigkeit vorgeworfen. Doch bereits zu Beginn der Kontrolle kam den eingesetzten Beamten starker Cannabis-Geruch aus seinem Fahrzeug entgegen. Eine Durchsuchung des Fahrzeugs brachte einige Tüten mit Marihuana und dazugehörige Utensilien hervor. Zudem wurde ein zum Führen verbotenes Messer aufgefunden. Da außerdem der Verdacht bestand, dass er sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr, wurde er einer Blutentnahme unterzogen. Der 30-jährige muss sich nun wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss samt des Geschwindigkeitsverstoßes, des Besitzes von Betäubungsmitteln und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. 

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten) 

Haus mit roter Farbe beschmiert

FÜSSEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch begaben sich ein oder mehrere unbekannte Täter in den Panoramaweg in Hopfen am See/Füssen und beschmierten dort eine Hausfront mit roter Farbe. Weiterhin wurden an dem Anwesen unter anderem der Metallzaun, die Garage bis zum Dachgiebel sowie die Hofeinfahrt mit roter Farbe, vermutlich aus einer Spraydose, vollgesprüht. Des Weiteren wurden Eierschalen, die mit roter Farbe gefüllt waren, gegen die Hauswand geworfen. Die rote Farbe wurde in wirren Strichen angebracht und diente nur dazu, das Gebäude zu beschädigen. Den Schaden am Gebäude beziffert die Polizei mit mehreren tausend Euro. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Füssen unter der Tel.-Nr. 08362/9123-0 in Verbindung zu setzen. 

(PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen