Donnerstag, 24. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Mai 2018

Alkohol am Steuer
RAMMINGEN. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein 26-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße MN 23 in Richtung Rammingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Da der Alkotest einen Wert über der absoluten Fahruntüchtigkeit von 1,1 Promille ergab, wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt. 
(PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Widerstand 
WESTERHEIM. Am 23.05.2018 leistete die Polizei Vollzugshilfe bei der Abschiebung eines Ehepaars in einer Gemeinschaftsunterkuft in Westerheim. Beamte der Schubgruppe Krumbach und der Polizeiinspektion Mindelheim suchten hierzu gegen 04.30 Uhr die Gemeinschaftsunterkunft auf, um die Personen aufzunehmen. Dabei leistete die Frau aktiven Widerstand, indem sie versuchte, die Beamten zu treten. Außerdem urinierte sie die Beamten an. Die Frau wurde aufgrund ihres psychischen Ausnahmezustandes nach ärztlicher Untersuchung in ein Krankenhaus eingewiesen. Auch der Ehemann leistete Widerstand, allerdings nur passiv. Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt. 
(PI Mindelheim) 


Verkehrsunfall
APFELTRACH. Am 23.05.2018 fuhr eine 18-jährige Pkw-Fahrerin in Apfeltrach auf der Hauptstraße und wollte nach links in die Saulengrainer Straße abbiegen. Sie übersah dabei einen entgegenkommenden Rollerfahrer. Dieser wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben. 
(PI Mindelheim)

Anzeige

Illegaler Aufenthalt in Deutschland
MEMMINGERBERG. Am Mittwoch, den 23.05.2018 wurde ein 27-jähriger Serbe bei der Ausreise nach Belgrad am Flughafen Memmingen festgestellt. Er hielt sich drei Tage länger als die erlaubten 90 Tage im Schengenraum auf. Nach Anzeigeerstattung durfte er die Ausreise antreten.
(PI Memmingen/Flughafen)


Fahndungstreffer
MEMMINGEN. Am Mittwochmittag wurde in der Fußgängerzone ein 45-jähriger Rumäne durch eine Fußstreife der Polizei beim Betteln kontrolliert. Die Ermittlungen ergaben, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Da er die geforderte Geldstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
(PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen