Dienstag, 29. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. Mai 2018
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKT WALD. Am Montagnachmittag befuhr ein 51-jähriger Busfahrer die Hauptstraße in Markt Wald. Hierbei kam er in einer Kurve auf die linke Fahrbahn und stieß mit einer entgegenkommenden Pkw-Fahrerin zusammen. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden, welcher sich auf etwa 3.000 Euro belaufen dürfte. Verletzt wurde niemand. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Drogenfahrt
HEIMERTINGEN. Bei einer Kontrolle auf der A7 stellten die Beamten der Autobahnpolizei Memmingen bei einem 28-jährigen Pkw-Fahrer gestern drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Bei der Befragung räumte dieser dann auch vorrausgegangen Konsum ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst. Den Mann erwartet nun eine Bußgeldanzeige. (APS Memmingen)

Verkehrsunfälle
KETTERSHAUSEN. Am Montagnachmittag befuhr eine Pkw-Fahrerin einen Feldweg und wollte auf die Kreisstraße MN 27 einfahren. Zur gleichen Zeit fuhr eine andere Pkw-Fahrerin mit mäßiger Geschwindigkeit in Richtung Kettershausen. Beim Einfahren vom Feldweg auf die bevorrechtigte Straße übersah die Frau die herannahende Pkw-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Eine Frau musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

MEMMINGEN. Am Dienstagmorgen befuhr ein Pkw-Fahrer den Mühlenweg in Memmingerberg in westliche Richtung. Zur gleichen Zeit befuhr eine Pkw-Fahrerin die Staatsstraße 2009 in südliche Richtung. Als die Pkw-Lenkerin die Kreuzung geradeaus überqueren wollte, übersah sie die von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Sowohl die Unfallverursacherin als auch die Geschädigte wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und zur Behandlung ins Klinikum verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
BABENHAUSEN. Am Montagnachmittag wurde der Polizei eine Bedrohung in der Gemeinschaftsunterkunft in Babenhausen gemeldet. Ein Nigerianer hielt sich unberechtigt in der Gemeinschaftsunterkunft auf. Er geriet mit einem dort lebenden Mann in Streit, richtete ein Messer auf ihn und drohte, ihn umzubringen. Im Anschluss sperrten sich beide in ein Zimmer ein. Beim Eintreffen der Polizei war der Angreifer äußerst aggressiv und musste gefesselt werden. Der Grund des Streits ist bislang nicht bekannt. Es wurde ein Strafverfahren wegen diverser Delikte eingeleitet. Verletzt wurde niemand. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen