Donnerstag, 10. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Mai 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Mai 2018
Verkehrsunfall mit RVA-Beteiligung
BOLSTERLANG: Am gestrigen frühen Abend kam es in Sonderdorf zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Der 33-jährige Fahrer eines Linienbusses der RVA befuhr die Ortsverbindungsstraße von Bolsterlang kommend in Richtung Obermaiselstein. Im Bereich einer engen Kurve, kam es zum Zusammenstoß mit einem, in die Gegenrichtung fahrenden 20-jährigen Pkw-Fahrer. An dem beteiligten Kleinwagen entstand erheblicher Sachschaden im vorderen Bereich des Fahrzeuges, wohingegen der Linienbus lediglich leichte Kratzer davon trug. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 1.500,- Euro. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste in dem Bus der RVA. Beide Fahrer der Fahrzeuge blieben unverletzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Betrunken Unfall auf B19 verursacht
WALTENHOFEN: Am 10.05.2018 kam es gegen 02:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B19. Eine 36-jährige Oberallgäuerin fuhr mit ihrem Pkw von Waltenhofen kommend in Fahrtrichtung Sonthofen. In einer langgezogenen Linkskurve, kurz vor der Anschlussstelle Herzmanns, verlor die Beschuldigte aufgrund ihrer Alkoholisierung die Kontrolle über ihren Pkw. Erst kam die 36-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte dann nach links gegen die Mittelschutzplanke. Die Schutzplanke wurde erheblich beschädigt. Am Pkw entstand Totalschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 11.200 € geschätzt. Die Beschuldigte wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol angezeigt. Den Führerschein musste die 36-Jährige noch an der Unfallstelle abgeben. Jetzt heißt es eine Zeitlang zu Fuß gehen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen