Donnerstag, 7. Juni 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Juni 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Juni 2018
Nach Vorfahrtsverstoß im Gartenzaun gelandet
MARKTOBERDORF. Am Mittwochnachmittag fuhr ein 22-jähriger aus dem Bereich Landsberg mit seinem Audi in der Simon-Baumann-Straße in Richtung Schwabenstraße und wollte diese geradeaus überqueren. An dieser Kreuzung hätte er die Vorfahrt eines 51-jährigen Mercedes-Fahrers beachten müssen, der stadtauswärts in Richtung Landratsamt unterwegs war. Diesen übersah er allerdings, so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Der Audi wurde daraufhin herumgeschleudert und prallte schließlich mit einer Fahrzeugseite gegen einen Hydranten und einen Gartenzaun auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Sämtliche Insassen blieben unverletzt. Der Audi musste abgeschleppt werden. Der Mercedes konnte noch selbst weiterfahren. Obwohl der Hydrant stark beschädigt wurde lief kein Wasser aus. Der Gartenzaun wurde komplett verschoben und einige Steinsockel des Zaunes brachen ab. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6.500 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Kind an der Rauhkreuzung angefahren
MARKTOBERDORF. Gestern Nachmittag fuhr ein 82-jähriger Kaufbeurer mit seinem VW Polo auf der Meichelbeckstraße stadteinwärts. Auf dem Gehweg in der Kaufbeurener Straße war ein sechsjähriges Kind mit dem City-Roller unterwegs. Das Kind lief trotz Rotlicht über die Kaufbeurener Straße an der Rauhkreuzung und wurde vom VW Polo des Kaufbeurers leicht touchiert. Es wurde leicht verletzt, da das Auto vermutlich über ihren Fuß fuhr. Die Mutter kam erst etwas später hinzu, deshalb werden Zeugen gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unfall auf nasser Fahrbahn
BUCHLOE/ A96 Ein 27-Jähriger war gestern Nachmittag nach einem kurzen Regenschauer mit seinem Pkw in Richtung München unterwegs. Da er seine Geschwindigkeit nicht den Verhältnissen der nassen Fahrbahn anpasste, kam er mit seinem Pkw ins Schleudern und prallte damit gegen die Schutzplanken. Glücklicherweise wurde er hierbei nur leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 18.000 Euro. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen