Dienstag, 12. Juni 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. Juni 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. Juni 2018
Überweisungsbetrug
BUCHLOE. Überrascht war eine Buchloer Firma, als vom Konto ein mittlerer vierstelliger Betrag an einen unbekannten Empfänger abgebucht worden war. Die Nachforschungen der Bank ergaben, dass dort ein Überweisungsträger eingeworfen worden war, auf dem die Unterschrift des Geschäftsführers sehr gut gefälscht war. Der bislang unbekannte Täter wollte mit der Überweisung per Vorkasse bestellte hochwertige Mobiltelefone bezahlen, deren Auslieferung jedoch noch verhindert werden konnte und der Betrag wieder zurückgebucht werden kann. Die Polizeiinspektion Buchloe hat die Ermittlungen aufgenommen. (PI Buchloe)
Anzeige
Einbruch in Kindergarten
BUCHLOE. Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Montag auf Dienstag über ein Fenster in den Kindergarten St. Antonia in der Alois-Reiner-Straße ein. Im Büro öffneten sie gewaltsam alle Schränke, fanden jedoch nur ca. 70 kleine weiße Kuverts mit jeweils zwei Euro darin. Die Kuverts sind mit den Namen der Kinder beschriftet. Der angerichtete Sachschaden ist höher den Wert der Beute. Interessant war es für die Kindergartenkinder, die am Dienstagmorgen die Polizisten bei der Spurensicherung beobachten und Fragen stellen konnten. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0 oder pp-sws.buchloe.pi[at]polizei.bayern.de, insbesondere zum Verbleib der Kuverts, (PI Buchloe)
Anzeige
Radfahrer flippt aus
RUDERATSHOFEN. Eine 51-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am 10.06.2018, gegen 14.00 Uhr, einen Feldweg vom Bahnübergang Ruderatshofen kommend in Richtung Apfeltrang. In einer durch Bewuchs unübersichtlichen Kurve kamen ihr zwei Radler entgegen. Alle Beteiligten erschraken offensichtlich. Die Radler stiegen ab. Nachdem die Dame mit dem Pkw vorbeigefahren war bemerkte sie, dass der männliche Radler ihr hinterherfuhr. Deshalb hielt sie an um nachzufragen, ob etwas passiert sei. Der 55 bis 65 Jahre alte, 1,70 m große Mann, beleidigte die Pkw-Fahrerin daraufhin, schlug ihr mit der Hand gegen die Stirn und trat mit dem Fuß gegen die Fahrertüre, die dadurch leicht beschädigt wurde. Dann radelte er wieder davon. Die zweite Radlerin war ebenfalls ca. 55 bis 65 Jahre alt, hatte blonde Haare, beide Radfahrer trugen einen Helm. Wer kann Angaben zum aggressiven Radfahrer machen? Hinweise bitte an die Polizei in Marktoberdorf unter Tel.Nr. 08342/9604-0. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Drogenfahrt beendet
FÜSSEN. Ein mit fünf jungen Männern aus Nordrhein-Westfalen besetzter Audi wurde in den frühen Dienstagmorgenstunden kurz nach der Einreise auf der A7 kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass drei der 20 bis 24 Jahre alten Männer illegale Betäubungsmittel bei sich hatten. Zudem wurden bei dem Fahrer des Pkw Anzeichen für vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt. Die drei jungen Männer müssen sich nun wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz vor Gericht verantworten, den Autofahrer erwartet ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot. Zudem musste die Reisegruppe eine längere Zwangspause im Allgäu einlegen, bis wenigstens einer von Ihnen wieder fahrtüchtig war - alle hatten zuvor Betäubungsmittel konsumiert. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen